Wir finden: An trüben Tagen sollte Frau besonders strahlen. Wie das gelingt? Mit einem frischen, gepflegten, strahlenden Teint. Ok, das ist leichter gesagt als getan. Die arme Winterhaut scheint eher fahl und so grau wie die Tage, zusätzlich machen ihr Kälte und trockene Heizungsluft zu schaffen. Um den Teint wieder zum Strahlen zu bringen, gibt es zum Glück einige Leuchtkraftverstärker. Wir sagen, welche!

EAT FRESH

Auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung sollte besonders im Winter geachtet werden, denn eine gesunde, strahlende Haut kommt zum Großteil von innen. Das ist nicht neu, das wusste schon unsere Großmutter. Viel grünes Gemüse und frisches Obst sollten spätestens jetzt auf den Speiseplan, denn das darin enthaltene Vitamin C, Silizium und Antioxidantien sind wahre Glow-Wunderwaffen.

GO OUT

Mindestens eine halbe Stunde pro Tag heißt es jetzt: Ab an die frische Luft! Auch, wenn es schwerfällt, sich in der Kälte zu bewegen. Wozu gibt’s den XXL-Schal und schöne Handschuhe?! Bewegt Euch, stretcht Euch! Das regt die Durchblutung an und lässt die Haut sofort frischer aussehen. Go ‚n‘ glow!

SLEEP WELL

Mindestens acht Stunden Schlaf solltet Ihr Euch pro Nacht gönnen. In der Nacht regeneriert sich die Haut und das macht einen müden Teint wieder munter – besonders dann, wenn Ihr die Haut vor dem Schlafengehen richtig pflegt.

WHAT A PEELING

Regelmäßige Peelings mit Fruchtsäure oder Vitamin C sind aktiv wirksam gegen den Grauschleier. Sie lösen abgestorbene Hautzellen, reinigen und kurbeln die Durchblutung an. Der Teint wirkt sofort frischer und rosiger und die Haut wird samtweich.

SMOOTH OPERATOR

Besonders trockene Haut leidet im Winter sehr, denn sie wird noch trockener. Hier sind Öle und Seren „Balsam“ für die Haut. Seren sind wahre Wirkstoff-Booster, die ihre revitalisierenden Ingredienzien besonders tief in die Haut einschleusen und dort die Haut quasi „von unten aufpolstern“. Öle beruhigen und pflegen die Haut, versorgen sie mit ungesättigten Fettsäuren und Vitaminen, regen die Zellbildung an und unterstützen die Abwehrkraft. Auch stabilisieren sie das Gleichgewicht von Fett und Feuchtigkeit in der Haut. Feuchtigkeit kann so länger gespeichert werden. „Whitening Creams“ geben gräulicher Haut ein gutes Fresh-up.

MAKE-UP YOUR TEINT

Sonnige Aussichten sind leider im Winter eher selten. Darum: Statt ins Sonnenstudio zu gehen, lieber zum Selbstbräuner greifen. Einfach in die Tagescreme gemischt, aufgetragen und – voilà – die Haut wirkt sofort gesünder und frischer. Wer anschließend eine Foundation aufträgt, mischt einfach ein paar Tropfen Öl, beispielsweise Argan- oder Wildrosenöl, darunter. Das lässt die Haut seidig schimmern. Mit Highlighter lassen sich schnell und effektvoll Akzente setzen und erwünschte Konturen betonen. Er sollte allerdings eher dezent eingesetzt werden, damit das Gesicht nicht plötzlich einheitlich glänzt. Gezielt aufgetragen, verleiht er dem Gesicht eine aussagekräftige Kontur und dem Teint natürlichen Glow.

GLANZLICHTER SETZEN

Für noch mehr Strahlkraft sorgt ein dezent aufgetragener Bronzer. Er bringt den Teint zum Strahlen und verleiht der Haut einen Hauch von Urlaubsfrische. Auch verdeckt er geschickt Farbunterschiede und kleine Unebenheiten.

Wer mag, setzt nun noch seinen Mund gekonnt in Szene. Der passende Lipgloss zaubert durch seine Glanzeffekte und Glitterpartikel im Nu volle, sinnliche und samtweiche Lippen. You glow girl!

Nice Glow-job, Baby…

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Ihr möchtet wissen, welche Öle die Haut im Winter pflegen und geschmeidig halten? Et voilà: OlivenölHagebuttenöl und Hanföl.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!