Immer mehr Naturkosmetik-Labels bieten uns Parfums an, die wunderbar duften und dabei noch natürlich sind. Wir verraten Euch, was natürliche Parfums von unseren alten Lieblingen unterscheidet, und ob wir für gute Parfums tief in den Geldbeutel greifen müssen!

NATÜRLICHE PARFUMS VS. HERKÖMMLICHE DÜFTE

Die Parfums, mit denen wir uns bisher einsprühten, verzichten nicht auf synthetische Inhaltsstoffe. Düfte werden künstlich zusammengemischt und haltbarer gemacht, damit wir lange gut riechen. Nachteil: Viele der genutzten Stoffe können unsere Haut reizen, Allergien auslösen und stehen teilweise sogar im Verdacht, den Hormonhaushalt durcheinander zu bringen und Krebs zu erregen. Naturkosmetiklabels stellen ihre Parfums ausschließlich aus natürlichen Komponenten her, zu denen vor allem ätherische Öle zählen. Diese duften nicht nur wunderbar, sondern können zudem unsere Stimmung (Stichwort Aromatherapie) positiv beeinflussen. So hat etwa Lavendel eine entspannte Wirkung, während uns Zitrusnoten einen Energiekick schenken.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von FLORASCENT (@florascent.parfumeurs) am

UNSERE LIEBSTEN LABELS FÜR NATURKOSMETIK-PARFUMS

Immer mehr Labels bieten uns heute tolle Düfte an, die ganz auf synthetische Inhaltsstoffe verzichten. Zu diesen zählt etwa Florascent. Die Parfums der Marke werden per Hand abgefüllt und stecken in hübschen Fläschchen, die sich gut in unseren vier Wänden machen. Verträgliche und natürliche Düfte bietet zudem Taoasis an. Die Duftmanufaktur setzt auf die Aromatherapie und hat individuelle Düfte im Sortiment, die die Persönlichkeit unterstreichen. Auch Farfalla nutzt ätherische Öle und schenkt uns verschiedene Parfums, die wunderbar blumig und exotisch riechen. Eine wunderbare Auswahl bietet auch das Label Clean Reserve. Wie wäre es mit einem Creme-Parfum? Dieses findet Ihr etwa bei Domus Olea Toscana oder HA-THA.

Werbung

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Askepot Skønhedsklinik (@askepotskoenhedsklinik) am

DÜFTE MÜSSEN NICHT TEUER SEIN

Schaut Ihr Euch in der Parfümerie um, entdeckt Ihr Düfte für die unterschiedlichsten Budgets. Auch in der Welt der Naturkosmetik findet Ihr Parfums verschiedener Preispannen. Generell gilt: Ein gutes Parfum muss nicht teuer sein. So gibt es etwa preiswerte Alternativen von Drogerie-Eigenmarken wie z. B. Alverde, die ebenfalls auf Synthetisches verzichten. Tipp: Anhand des Natrue-Siegels erkennt Ihr, ob ein Parfum tatsächlich zur Naturkosmetik zählt.

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Noch mehr Lust auf neue Beautylabels? Wir stellen Euch den Zuwachs in der Beautybranche vor. Super trendy ist gerade auch die Gesichts-/Körperpflege mit Schaum. Mehr zur Bubble-Beauty erfahrt Ihr hier. Wenn Euch das noch nicht genug ist: Wir haben noch ein paar Alternativen zu klassischen Binden und Tampons für Euch.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!