Ja, richtig gehört. Der früher als alternativ verschrieene Batik-Look ist jetzt DER Trend bei Designern und gern gesehener Gast auf dem roten Teppich. Maxi-Kleider, T-Shirts, Bikinis und Jeans – alles wird in den Farbtopf geworfen und zum individuellen It-Piece „gebatikt“. Wir zeigen Euch die DIY-Variante mit verschiedenen Mustern. 

In den 70er Jahren war Batik oder Tye Dye etwas für Hippies und freiheitsliebende Individualisten. Die simple Herstellung war ein Zeichen gegen die Modeindustrie und stand für die Individualität im Gegensatz zur Masse. Ende der 80er und Anfang der 90er sah man die bunten Muster noch ein letztes Mal aufflammen, danach galt Batik als modischer Fehltritt – bis jetzt!

Inzwischen scheut sich die Mode nicht mehr vor dem ursprünglich aus Indonesien stammenden Färbevorgang. Dank Labels wie Balmain, Altuzarra oder Isabell Marant hat sich Batik diese Saison zum Trend gemausert und sein Öko-Image hinter sich gelassen.

STYLING

Aber wie und womit kombiniert man die bunten und auffälligen Teile? Der Batik-Look sollte immer für sich stehen und nicht mit anderen Mustern und Prints kombiniert werden. Besser: Unifarbene Teile mixen, die lässig und elegant zugleich sind.

Labels und Designer machen Batik-Mode für jeden Geldbeutel, aber noch günstiger und vor allem individueller, geht’s von zuhause aus.

DIY-ANLETIUNG FÜR DEN BATIK-LOOK

Wer Spaß an DIY-Arbeit hat, sollte den Batik-Look unbedingt zuhause ausprobieren. Wir geben Euch eine Schritt für Schritt-Anleitung.

Ihr braucht:
• weißes Oberteil, z.B. T-Shirt, Crop Top, Bandeau Top oder Tank Top
• Textilfarbe und ggf. Färbesalz
• Paketschnur
• Kochtopf oder Eimer
• langer Kochlöffel
• Gummihandschuhe

SO GEHT’S

1. Das Farbbad erhaltet Ihr in der Drogerie. Bereitet es nach Anleitung zu.

2. Abbinden: Es gibt verschiedene Techniken, wie man die Muster abbindet. Schaut Euch am besten das Video an, damit Ihr wisst, welche Methode Ihr nutzen wollt. Die Partien werden fest mit der Paketschnur abgebunden – an diesen Stellen bleibt das Oberteil weiß.

3. Wenn alles abgebunden ist, kann der ganze Stoff oder nur eine Partie ins Farbbad gelegt werden. Die Anleitung sagt Euch, wie lange der Stoff einweichen sollte.

4. Nach dem Färben sollte das Oberteil gut ausgespült werden. Mit speziellen Fixiermitteln kann man die Farbintensität verlängern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Simplicol 2621 Textilfarbe mit Färbesalz, Apfelgrün (ALA65)
669 Bewertungen
Simplicol 2621 Textilfarbe mit Färbesalz, Apfelgrün (ALA65)
  • Gefärbt wird immer bei 60°
  • für 300 - 600 g Stoff
  • mit zusätzlichem Fixierer waschecht bis 40º
Dylon - Marineblau Stoff Maschinen Farbstoff 350g Inklusive Salz
3 Bewertungen
Dylon - Marineblau Stoff Maschinen Farbstoff 350g Inklusive Salz
  • Dylon Stofffärbemittel für Maschinenwäsche
  • Enthält kein Saltz (ist nicht notwendig)
  • Verschiedene Farben erhältlich
Dylon Färbesalz, 500 g, für Verwendung 6002414800 Färbemittel
  • Dylon Färbesalz ist perfekt für Verwendung mit Dylon Farbstoffe.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH NOCH

Dich interessieren die aktuellen Mode-Trends? Wie wäre es mit dem angesagten Marine-Look? Oder den sommerlichen Tropical Prints? Die warme Jahreszeit ist aber auch ideal für weiße Sommermode. Such Dir was aus! 😉

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!