„Quadratisch. Praktisch. Gut“ bleibt weiterhin Trend. Allerdings tauschen wir verspielte Sommerkleider im Gingham-Style gegen anspruchsvolle Stücke mit Glencheck-Muster. 

Nein, wir schwören den Vichy-Karos nicht ab, jedoch harmoniert das Muster eher mit luftigen Sommerkleidern und die verschwinden langsam aber sicher weit hinten im Schrank. Doch so traurig das zunächst auch sein mag, so sehr freuen wir uns auch auf den Herbst, denn der bringt uns Glencheck – das schicke Muster aus den schottischen Highlands. Traditionell besteht Glencheck aus einem feinen Karo-Muster, das von einem großen Karo-Muster in Kontrastfarben überlagert wird, sich flächendeckend auf dem Stoff wiederholt und beim Weben durch unterschiedliche Bindungsarten erzeugt wird.

© Stradivarius

Früher zeichnete das Glencheck-Muster den schottischen Adel aus, heute schmückt es vorwiegend Herrenanzüge, Jacketts und Hemden. Aber eine wahre Fashionistas lässt sich nicht davon abhalten, den maskulinen Business-Charme auch zum Teil ihrer Garderobe zu machen. Ein Blazer, ein Bleistiftrock oder eine Zigarettenhose mit dem traditionellen Karo-Muster passen perfekt ins Office. Für den Alltag ist eine Mantel oder ein Poncho im Glencheck-Style einfach perfekt oder eine Hose – auch für diejenigen, die sich erst vorsichtig an das Muster herantasten möchten.

Werbung

© Zara

Ob man dabei zu klassischen Glencheck-Farben in Grau und Schwarz greift oder eine kontrastreichere Variante, zum Beispiel in Schwarz und Rot oder Grün und Braun, wählt, bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen.

© Miss Selfridge

Kombiniert werden können Glencheck-Karos mit allem: Mit mit lockeren Shirts oder Jeans wirkt der Look lässig, mit knalligen Farben entsteht ein schöner Kontrast, während die Kombination mit Schwarz (z.B. einem Rollkragenpulli) besonders sophisticated wirkt. Auch ein Stilbruch, zum Beispiel mit Materialien wie Leder, ist erlaubt und wirkt aufregend. Als Accessoires rundet Halstücher oder die gerade angesagten Baker Boy-Mützen den Look ab – letztere verleihen nochmal einen lässig, maskulinen Touch.

DAS WIRD DICH AUCH INTERESSIEREN

Was ist diesen Herbst sonst noch Trend? Zum Beispiel lässige Baker Boy-Mützen, knalliges Colour Blocking und DIESE kuscheligen Pullover.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!