Tie Dye Hair

Tie Dye Hair: Das ist der bunteste Haartrend

Kaum einer hätte geglaubt, dass der Batik-Look nochmal wiederkehrt, aber ja, Batik is back. Der Inbegriff von Folklore und Hippietum, und einstiger Fashion Faux-Pas der Extragüte, feiert aktuell bei den Designer sein Comeback. Aber nicht nur da! Tie Dye Hair macht Lust auf Sommer und gute Laune auf dem Kopf.

Batik oder „Tie Dye“ ist eine individuelle Art seine T-Shirts, Röcke, Schals oder Hosen selbst zu färben und mit bunten Mustern und Flecken zu individualisieren.

DAS PRINZIP TIE DYE

Das Prinzip ist einfach: Mit Schnüren werden bestimmte Partien des Stoffes abgebunden, die dadurch beim Färben nicht mit der Farbe in Berührung kommen. So entstehen Spiralen, Schnecken oder Kreise. Dieses Prinzip wird jetzt beim Tie Dye Hair weitergeführt.

WIE FUNKTIONIERT’S?

Einzelne Haarsträhnen werden beim Tie Dye Hair zu Zöpfen geknotet und immer wieder mit Gummis oder Schnüren abgebunden.Die separierten Haarpartien müssen für den Effekt in verschiedenen Farben angemalt werden. An den Stellen, wo die Haare abgebunden sind, entsteht der Übergang zur nächsten Farbe. Man sieht aber dadurch auch die Naturhaarfarbe bzw. die darunterliegende Farbe.

Es gibt viele gute Beispiel bei Instagram und Pinterest, wie Tie Dye Hair aussehen kann. Bevor man selbst Hand anlegt, sollte man sich ein gutes Farbkonzept zurecht legen, damit die Farben hinterher aufeinander abgestimmt sind und zu einem passen. Es bleibt auch nicht aus, dass der Look schnell fleckig wirken kann und somit wie gewollt und nicht gekonnt aussieht. Trotzdem gibt es allein auf Instagram fast 2.500 Bilder zu dem Thema. 

Bei blonden Haaren kommen die Farben am besten zur Geltung, aber auch dunkle Typen können den Batik-Look tragen.

ALTERNATIVE

Haarkreide ist eine gute Alternative, um den Tie Dye Hair-Style mal auszuprobieren. Die Farbe hält nur bis zur nächsten Haarwäsche, sieht aber trotzdem genaus so cool aus.

DAS GEFÄLLT DIR AUCH NOCH

Lust auf bunte Haare bekommen? Mit Haarkreide kann man solche Experimente mal machen, denn die Farbe hält nur bis zur nächsten Wäsche. Grundsätzlich sollte man bei DIY die Regeln des Haarefärbens kennen.