Man möchte meinen, dass ein Rock die Vorzüge einer jeden Frau betont: den Po und die Beine. Aber leider ist das nur die halbe Wahrheit, denn – wie auch bei anderen Kleidungsstücken – sind manche Schnitte vorteilhafter und andere weniger schmeichelhaft. Wir verraten Euch, wie Ihr mit einfachen Stylingtipps Mini, Midi und Maxi rockt.

DER MINI-ROCK HAT DIE MACHT

Als Designerin Mary Quant in den Sechzigerjahren den Minirock auf den Markt brachte, war der Aufschrei groß. Nach der braven und spießigen Mode der Fifties war der Minirock die textilgewordene Sünde. Klar, dass Models wie Twiggy und andere moderne Stil-Ikonen allzu gern im Mini für Aufsehen sorgten. Heute ist der Minirock weder Symbol des Sittenverfalls noch nur den Supermodels vorbehalten. Nein, der Mini ist straßentauglich und eine sexy Alternative zur Hotpants. Grundsätzlich steht der Mini Frauen mit jeder Figur. Er sieht aber nur dann richtig hot aus – wenn wir mal echt ehrlich sind -, wenn er den Blick auf schlanke und trainierte Beine freigibt. Wer keine Gazelle ist oder sehr schwaches Bindegewebe hat, und sich darum im Mini wenig attraktiv fühlt, muss nicht traurig sein. Viel angesagter ist momentan eh der Midi.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Emili Sindlev (@emilisindlev) am

Affiliate

Werbung

MIDI-RÖCKE SIND TREND

Midiröcke sind multifunktional! Ihr könnt die wadenlangen Röcke bei der Arbeit und in der Freizeit tragen. Ob eng anliegend in der Bleistift-Version, weit fallend als Glockenrock im Retro-Stil, als Faltenrock oder aus Denim: Midiröcke rocken! Was sie können? Sie kaschieren kräftige Beine und stämmige Waden, geben aber den Blick auf schmale Fesseln frei! Super! Das macht sie für viele zum Lieblingsrock – auch für füllige Frauen. Wer möchte, kann sein Oberteil in den Midirock stecken – das lässt Euch um die Taille schmaler wirken. Zu sehr schmalen Stretch-Midiröcken könnt Ihr ein Oversize-Oberteil kombinieren, um ein Bäuchlein zu kaschieren oder besonders lässig auszusehen. Kleine Frauen sollten zum Midi Schuhe mit Absatz tragen, das streckt die Figur.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sonia Lyson (@sonialyson) am

Affiliate

MAXI(MALER) STYLE

Der voluminöse Maxirock steht für Gypsy-Look und Hippiestyle. Maxiröcke, die eng anliegen und schmal geschnitten sind, sind ein toller Freizeitbegleiter. Ihr könnt dazu eine weite Bluse kombinieren (ideal für Frauen mit breiter Hüfte) oder T-Shirts und Jeansjacke.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von THE CLUE fashion label (@theclue.pl) am

Affiliate

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fashionforward! Mit welchen Farbtrends ihr jetzt den richtigen Ton trefft, verraten wir. Soviel vorab: Grünes Licht für Euren Kleiderschrank. Wir zeigen Euch die schönsten Pieces in Salbei & Pistazie. Bodyconkleider, Mini-Handtaschen oder Cargopants – der Style der 2000er ist zurück – wir zeigen Euch, wie Ihr ihn kombiniert.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!