Nach Vollmilch, Zartbitter und Weiß mischt seit Kurzem eine neue Sorte das süße Sortiment auf: Die Ruby Schokolade aus der gleichnamigen Kakaobohne ist eine besondere Entdeckung und Offenbarung für alle Schoko-Fans. Wir stellen euch das rosa Wunder vor.

WAS IST RUBY SCHOKOLADE?

Ruby ist eine Schokoladensorte, entdeckt vom belgischen Schokoladengroßkonzern Callebaut. Ihren Namen hat sie von der ungewöhnlichen rosa Farbe, die an einen Rubin erinnern soll. Die Entdeckung ist ähnlich wertvoll wie ein kostbarer Edelstein, denn sind wir mal ehrlich: Viel Neues gab es auf dem Segment der Schokolade nicht mehr zu entdecken. Gleichwohl ist sie in allen Varianten so beliebt wie eh und je. Mit der Ruby RB1, wie die allererste Variante der Ruby Schokolade heißt, tritt nun eine Art Schoko-Popstar auf den Plan – bereit, unsere Social Media Follower und Gaumen zu begeistern. Die Ruby Schokolade richtet sich laut der Website von Callebaut vor allem an „Millenials – die einen gesunden Lebensstil mit der Suche nach außerordentlichem Genuss verbinden.“

rosa schokolade

©Barry Callebaut

EINE KOSTBARE ZUFALLSENTDECKUNG

Laut Unternehmensgeschichte machten die Kakaoexperten von Callebaut vor beinahe 14 Jahren eine Zufallsentdeckung, die den Weg für die heutige Ruby Schokolade ebnete. Über die konkrete Natur des Fundes hüllt sich das Unternehmen aber in Schweigen. Nur so viel verrät es: Entscheidend ist die Ruby Kakaobohne, die in Brasilien, Equador und der Elfenbeinküste wächst. Aber weder die Gattung noch das Herkunftsland machen eine Kakaobohne zu einer Ruby Bohne, sondern das natürliche Vorkommen des Ausgangsstoffes, der für die typische Ruby Farbe und den Geschmack sorgt. Die Bohnen werden dafür in einem geheimen Verfahren weiterverarbeitet. Das Ergebnis ist ein intensiver, fruchtiger Geschmack mit frischen, sauren Noten. Ein völlig neues Geschmackserlebnis bei Schokolade, und zwar ohne den Zusatz von Farbstoffen und Fruchtaromen.

Werbung

RUBY SCHOKOLADE EROBERT DAS SÜSSWARENREGAL

Vielleicht ist euch schon die eine oder andere Neuheit mit der Ruby Schokolade begegnet? KitKat hat etwa seine „Edition Sublime Ruby“ lanciert und auch von Magnum gibt es inzwischen eine Ruby-Variante. Da Callebaut selbst die Schokolade nur für handwerklich arbeitende Chocolatiers und Konditormeister vertreibt, kann man sie als Endkunde nicht direkt über den Erfinder beziehen aber teilweise über Onlineshops. Der Blick auf die Website www.callebaut.com lohnt sich aber auf jeden Fall, denn hier warten Rezepte und Hintergrundinfos zur rosa Schokolade. Hier einen weiteren Link-Tipp, wenn ihr die Ruby Schokolade testen wollt.

schokoladensorten

©Barry Callebaut

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Kennst du schon die „Anti-Diät“ Intueat? Das Geheimnis ist das Essen nach Intuition statt nach strengen Vorgaben. Du suchst gesunde Alternativen zu Chips, Schokolade Gummibärchen und Co.? Wir haben ein paar Tipps gesammelt, um den Heißhunger zu bekämpfen. Die Watermelon Pizza ist der perfekte Snack für den Sommer und noch dazu super einfach zu machen.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!