Die meisten Diätprogramme setzen für den Gewichtsverlust auf Verzicht und mal mehr, mal weniger strenge Regeln. Ärztin, Ernährungsmedizinerin und Mentalcoach Mareike Awe fand, dass dieses Konzept eine entscheidende Schwachstelle hat: Es vernachlässigt die Intuition und die Fähigkeit des Körpers uns zu sagen, wann er was braucht. Sie entwickelte zusammen mit dem Arzt Marc Reinbach Intueat – ein Online-Programm, das intuitives Essverhalten als Schlüssel nutzt. Kann das funktionieren?

WAS IST INTUEAT?

Das Geheimnis hinter Intueat klingt simpel und auch etwas esoterisch: Um abzunehmen, müssen wir nur auf den eigenen Körper hören. Für mich hört sich das auf den ersten Blick zu schwammig an, vor allem wenn mir mein Körper dauernd zu sagen scheint: Pasta und Schokolade! Die Gründerin selbst verlor durch intuitives Essen zehn Kilogramm und wenn man darüber nachdenkt, kann es durchaus Sinn machen. Wer kennt schließlich nicht die schlanken Frauen, die scheinbar essen können, was sie wollen? Vielleicht ist das Geheimnis einfach „nur“, dass sie sich vom ewigen Diätdruck emanzipiert haben, unter dem so viele leiden? Intueat ist genau gesagt ein 10-wöchiges Online-Programm, mit dem man neues, intuitives Essverhalten erlernen soll, um so sein Wohlfühlgewicht zu erreichen. Video-Lektionen und Audio-Mentaltraining sollen dabei helfen.

schild mit aufschrift diet

Photo by Jamie Matociños on Unsplash

DIE DREI WICHTIGSTEN SÄULEN BEI INTUEAT: KÖRPER, GEDANKEN UND GEFÜHLSWELT

Intueat setzt auf einen ganzheitlichen Aspekt, und dass beim Abnehmen vor allem der Kopf eine wichtige Rolle spielt, können wir wohl alle unterschreiben. Das heißt, das Programm setzt darauf uns wieder beizubringen, auf die natürlichen Hungersignale zu hören, um so ein entspanntes Verhältnis zum Essen zurückzugewinnen. Durch mentales Training sollen alte Verhaltensmuster zerstört und neue, positive aufgebaut werden. Vor allem beim Kampf gegen schlechte Angewohnheiten und Heißhunger soll das Programm helfen und gleichzeitig zu einem allgemein positiven Mindset beitragen. Das Wohlfühlgewicht ist sozusagen ein schöner Nebeneffekt.

junge frau vor burger sitzend

Photo by Daniel Schaffer on Unsplash

BRAUCHEN WIR DIESES PROGRAMM WIRKLICH?

Zugegeben auf den ersten Blick denkt man: Ist das nicht eigentlich normal, dass man isst, was man möchte? Und ja, das sollte es sein, aber fast jede Frau und sogar junge Mädchen haben schon mindestens eine Diät in ihrem Leben gemacht. Befeuert durch die Medien und den allgegenwärtigen Druck befindet man sich als Frau erschreckend früh in einem Bewertungsmuster und verlernt relativ schnell das natürliche Essverhalten, das man als Kind hat. Also ja, eigentlich verkauft Intueat uns etwas, das es eigentlich gar nicht geben sollte. Dadurch ist es aber kein schlechtes Programm, sondern die Macher haben lediglich einen Bedarf erkannt und können eine fundierte, medizinische Ausbildung vorweisen. Hier sind also keine pseudo-esoterischen Quacksalber am Werk! Mit 93 € monatlich ist Intueat definitiv nicht günstig, aber man kann es auch 10 Tage kostenlos testen und hat sogar eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie. Vielleicht reicht ja als Einstieg auch schon das kostenlose Webinar, um zumindest ein Bewusstsein zu schaffen und sich ein Stück aus der Diät-Falle zu befreien.

Weitere Informationen unter: www.intueat.de

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Kennst du schon die ketogene Diät? Die Ernährungsweise setzt auf wenig Kohlehydrate, viele Eiweiße und Fette und soll dennoch praktikabel sein. Im Sommer kommen andere Dinge auf den Teller als im Winter. Wir geben euch einige Food-Tipps für heiße Tage. Überall werden uns Selbstliebe und Body Positivity propagiert, aber manchmal ist es auch ok, seinem Körper neutral gegenüberzustehen. Das Stichwort lautet Body Neutrality!

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!