Raumdüfte sind wie Accessoires, die dem Zuhause mit ihren Aromen einen einzigartigen Charakter verleihen. Deshalb sind Raumdüfte zum echten Interior-Trend avanciert, die nicht nur der Nase schmeicheln, sondern auch optisch einiges her machen. 

Von cleanen Designs über verspielte Muster bis zu opulenten Verzierungen, bei der vielfältigen Auswahl kommt jeder Duftliebhaber auf seine Kosten. Ebenso wie der Look, bleiben aber auch beim Duft keine Wünsche offen. Wir zeigen, welche Düfte, man sich in die eigenen vier Wände holen sollte.

DÜFTE FÜR JEDEN RAUM

Jeder Raum des Zuhauses hat einen eigenen Charakter. Die Duftnote kann sich also danach richten, welche Wirkung man in den einzelnen Räumen erzielen möchte. Im Wohnzimmer eigenen sich besonders subtile oder blumige Düfte, die eine harmonisierende Wirkung haben. Flieder, Rose, Vanille oder Jasmin sind dafür zum Beispiel eine gute Wahl. In der Küche hingegen darf es pfiffiger zugehen: Apfel, Birne oder Thymian sind eine gute Wahl und verleihen dem Raum mediterranes Flair. Blumendüfte sind hingegen weniger geeignet, da sie Nahrungsmitteln einen herben Beigeschmack verleihen können. Das Bad ist eine Wellness-Oase. Deshalb sind verwöhnende und harmonisierende Düfte einfach perfekt. Das Bad darf also gerne nach Grapefruit, Blumen oder Parfum riechen. Die Düfte im Schlafzimmer sollen für Entspannung sorgen, deshalb sind hier Lavendel oder Melisse eine gute Wahl. Wer sich jedoch mehr Sinnlichkeit wünscht, kann auf Vanille, Sandelholz oder Moschus setzen. Im Arbeitszimmer hingegen sind anregende Düfte ideal: Rosmarin, Eukalyptus oder Basilikum steigern die Konzentration und Leistungsfähigkeit.

raumduft

© Primark

DÜFTE FÜR JEDES BEDÜRFNIS

Dass die Düfte Einfluss auf unsere Stimmung und unser Wohlbefinden haben, ist in der Naturheilkunde schon lange bekannt. Lavendel, Rosenholz, Kamille und Immortelle wirken zum Beispiel entspannend und beruhigend. Zitrone, Lemongrass oder Eukalyptus haben eine besonders belebende Wirkung und auch Fichtennadeln, Kiefer und Teebaum wirken vitalisierend. Liebliche und blumige Düfte wie zum Beispiel Jasmin, Sandelholz, Ylang-Ylang und Neroli heben die Stimmung und lösen Anspannungen.

duefte-raumduft

© Butlers

DÜFTE FÜR JEDE JAHRESZEIT

Natürlich können die Raumdüfte auch der Jahreszeit angepasst werden. So kann man alle paar Monate wechseln und dem Raum jedes Mal ein neues Lebensgefühl verleihen. Im Frühling sind blumige Düfte wie Rose oder Geranie ideal, aber auch Vanille ist eine gute Wahl. Im Sommer geht es hingegen mit fruchtigen Zitrusdüften wie Zitrone oder Blutorange besonders erfrischend zu. Im Herbst sorgen holzige Düfte wie Kiefer oder Rosenholz für mehr Gemütlichkeit, während es im Winter aromatisch zugeht – Zimt oder Anis sorgen hier für weihnachtliche Stimmung.

DAS WIRD DICH AUCH INTERESSIEREN

Im stressigen Alltag brauchen wir hin und wieder ein wenig Ruhe und Entspannung, neue Energie und positive Einflüsse. Ätherische Öle können dabei helfen, denn sie wirken ausgleichend auf die Psyche und stimulieren auch die Abwehrkräfte des Körpers. Im heimischen Badezimmer kann man sich mit ein paar Tipps und Tricks eine stimmungsvolle Wellness-Oase schaffen, in der man zur Ruhe kommt und neue Kraft schöpft. Eigentlich braucht es nicht viel, um sich in den eigenen  vier Wände wohl zu fühlen – doch wie bei so vielen Dingen, kommt es auf die Details an. Diese 5 Dinge verleihen deiner Einrichtung das gewisse Etwas.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!