Der Frühling steht vor der Türe. Endlich wird die Kleidung wieder luftiger und ja, ums Dekolleté freizügiger. Wer mit seinem Busen nicht zufrieden ist, weil er vielleicht nicht mehr so prall ist wie mit 25 Jahren, dem ist mit dem passenden BH schnell geholfen.

Während die einen mit einem – scheinbar – perfekten Busen gesegnet sind, sind andere mit ihren Brüsten unzufrieden. Vor allem der „Hängebusen“ wird von vielen als störend und unästhetisch empfunden. Dass es ganz natürlich ist, dass sich die Brust mit den Jahren immer weiter in Richtung Boden bewegt, wissen die meisten dabei gar nicht. Und: Ein Hängebusen kommt nicht nur bei Frauen mit großer Oberweite vor, sondern ebenso bei Frauen mit kleinen Brüsten. Wer seinen Busen pushen möchte, um sich dann wohler zu fühlen, kann diese Tipps beherzigen.

victoria´s secret model in dessous auf spiegelnder oberfläche

© Victoria´s Secret

WOHER KOMMEN HÄNGENDE BRÜSTE?

Hängende Brüste sind ein Resultat von einem schwächer werdenden Bindegewebe und treffen eines Tages die meisten von uns. Dann verändert sich die Form unseres Busens und die Brustwarzen wandern quasi nach unten. Häufigster Grund für dieses Phänomen ist ein zunehmendes Alter. Daneben können aber auch hormonelle Schwankungen – etwa durch eine Schwangerschaft – für den Hängebusen verantwortlich sein. Wer stark abgenommen hat, sieht dies meist auch an seinen Brüsten, die ebenfalls ihre Form verändern. Und bei einigen Frauen liegt die Ursache des schlaffen Bindegewebes auch einfach in ihren Genen.

victoria´s secret model in dessous auf spiegelnder oberfläche

© Victoria´s Secret

DIESE BHS PASSEN ZU EUCH

Eine Brust mit tiefsitzendem Volumen (so nennt sich die Hängebrust in der Fachsprache) benötigt vor allem eines: ausreichenden Halt. Die Brüste müssen wieder nach oben bewegt und dort gestützt werden. Wichtig ist, dass der Unterbrustbereich angehoben wird. Greift zu Schalen-BHs, die Eure Brüste komplett umschließen, oder entscheidet Euch für einen Balconette-BH, der den Busen von unten anhebt und ihm gleichzeitig eine tolle Form verleiht. Frauen mit einer kleinen Oberweite tragen Bügel-BHs. Die Bras dürfen auch gerne gepusht sein, um Euren Brüsten optisch mehr Volumen zu verleihen.

victoria´s secret model in dessous auf spiegelnder oberfläche

© Victoria´s Secret

DIE PERFEKTEN BRA-ALTERNATIVEN

Es muss nicht immer der klassische Bra sein. Versucht es doch einmal mit einer BH-Alternative: Bustiers und Longline-BHs sind mit breiten Unterbrustbändern ausgestattet, die für zusätzlichen Halt sorgen. Gleichzeitig sind sie bestens dazu geeignet, das eine oder andere Pfündchen zu kaschieren. Außerdem solltet Ihr beim Sport stets einen Sport-BH tragen. Dieser schützt Euren Busen und dessen Bindegewebe vor den schnellen und häufigen Bewegungen, die zu Schäden führen und somit den Hängebusen begünstigen können.

Ganz gleich, für welchen BH Ihr Euch entscheidet, denkt immer daran: Hängebrüste sind eine ganz normale Laune der Natur und kein Grund, Euch unwohl zu fühlen! Selbstakzeptanz oder gar Selbstliebe rockt eh viel mehr!

DAS KÖNNTE EUCH AUCH GEFALLEN

Hängende Brüste mittels BH kaschieren und modellieren? Dann ist der neue BH-Schnitt „High Apex“ optimal für Euch. Wir zeigen die schönsten Modelle. Welche Dessous sonst in diesem Jahr trendy sind? Wir haben den Überblick für Euch. Wer sich jetzt noch mehr Wäsche-Wissen aneignen möchte, kann sich in unserem „Wäsche-Wiki“ informieren.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!