Unsere Empfehlung für den Winter: Schmückt Euch mit fremden Federn! Selbstverständlich nur im übertragenen Sinn, denn wir reden von dem ultimativen Allheilmittel im Kampf gegen Schnee, Eis und Kälte: Puffer Jackets.

Die Daunenjacke hat in den letzten Saisons von der Funktionsjacke zum schicken Winterbegleiter ein beachtliches Facelift auf sich genommen und präsentiert sich mittlerweile nicht mehr nur mit neuem Namen „Puffer Jacket“ (oder: „Puffa Jacket“), sondern auch mit neuen Schnitten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von A Y L I N (@aylin_koenig) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von NANUSHKA (@nanushka) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von k a r i n teigl (@constantly_k) am

FORM, FARBE UND FUNKTION

Während sich der gesteppte Klassiker im Winter 2017 extrem voluminös zeigte, dürfen wir uns jetzt auf oversized Bomberjacken-Styles, neue Trend-Materialien wie Cord, Samt oder Kunstleder, verspielte Schleifen-Details, futuristische Metallic-Optiken und starke Farben freuen. Wie man Puffer Jackets trägt? Idealerweise im Stilbruch zu femininen Silhouetten. Tipp: Wer den Oversize-Jacken Form geben möchte, setzt auf lässig geknotete Taillengürtel. Kleine Frauen greifen am besten zu kürzeren Modellen und kombinieren dazu hohe Schuhe!

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Seid Ihr dabei, Eure Herbstgarderobe aufzurüsten? Prima, dann solltet ihr jetzt unbedingt nach einer lässigen Alternative zu Woll-Mantel und Daunenjacke Ausschau halten – ein Cape zum Beispiel. Schwarz, tough und sexy – die Lederhose ist ein Klassiker mit Knackpo-Garantie und ein echtes Key-Piece für den Herbst. Wir zeigen Euch die neusten Modelle! Samt hat sich mittlerweile zum Liebling der Modeszene gemausert. Wir zeigen Euch, wie man den weichen Schimmerstoff in dieser Saison auf alltagstauglich trimmt!

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!