Primer für den Teint sind aus der Beautyroutine nicht mehr wegzudenken, denn sie schaffen die beste Grundlage für Foundation und Co., lassen das Make-up länger halten und können sogar kleine Makel ausradieren. Was auf der Haut so gut funktioniert, soll auch auf den Wimpern klappen – Wimpern-Primer sorgen für längere, dichtere und schwungvollere Wimpern und machen sogar Fake-Lashes Konkurrenz. 

Von schönen Klimper-Wimpern träumt jede Frau und viele Mascaras versprechen atemberaubendes Volumen, Länge, Dichte und Schwung. Allerdings erreicht man mit einer Mascara nicht immer das gewünschte Ergebnis. Mit speziellen Wimpern-Primern, die noch vor der eigentlich Mascara zum Einsatz kommen, sollen aber der perfekte Augenaufschlag im Handumdrehen gelingen.

frau-mit-mascara-buerste

DAS KÖNNEN WIMPERN-PRIMER

Wimpern-Primer sehen auf den ersten Blick aus wie eine herkömmliche Mascara, allerdings haben sie eine cremige oder gelartige und meist weiße Textur. Die Primer werden noch vor der eigentlich Mascara aufgetragen und sollten einige Sekunden lang einwirken, bevor es mit dem Tuschen losgehen kann. Dank des Primers legt sich die Mascara gleichmäßiger auf die Wimpern ohne zu bröckeln oder zu klumpen und lässt sie definierter, länger und voluminöser erscheinen. Zusätzlich bleibt die Farbe der Mascara intensiv, da sie dank des Primers nicht von den Härchen aufgesaugt wird.

wimpern-buerstchen

Neben dem positiven optischen Effekt schwören Beautygurus auch auf die pflegenden Aspekte – Die Wimpern-Primer sind meist mit verschiedenen Vitaminen angereichert und legen sich wie eine Art Schutzmantel um die Wimpern. Die Härchen werden gepflegt, gekräftigt, geglättet und vor dem Austrocknen bewahrt.

Tipp: Ebenso wie bei der Mascara kommt es auch beim Primer auf die Form des Bürstchens an. Schmale Bürstchen erfassen jede einzelne Wimper und verlängern sie. Sie sind somit ideal für kurze Wimpern. Runde Bürstchen mit dichten Borsten eignen sich für lange Wimpern, da sie besonders viel Farbe auftragen und Extra-Volumen schenken. Für den nötigen Schwung sorgen gebogene Mascara Bürstchen, während Mascara mit Kammapplikatoren widerspenstige Wimpern optimal trennen. Für perfekte Ergebnisse sollten Primer- und Mascara-Bürstchen die gleiche Form haben.

DAS WIRD DIR AUCH GEFALLEN

Ihr denkt über eine Wimpernverlängerung nach? HIER haben wir alle Infos und unsere persönlichen Erfahrungen zusammengestellt. Auch Wimpernseren versprechen lange und dichte Wimpern. Ob das tatsächlich funktioniert, haben wir getestet. Damit das Tuschen der Wimpern zum Kinderspiel wird, gibt es hier nützliche Tipps.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!