Ein ausdrucksstarker Blick mit langen, dichten Wimpern ist der Inbegriff von Weiblichkeit und wahrscheinlich der Traum jeder Frau. Die Realität zeigt aber, dass wir mindestens eine gute Mascara brauchen, um unsere Wimpern zu einem echten Blickfang zu tuschen. Was wäre aber, wenn wir die Mascara zukünftig in der Schublade lassen könnten? Wimpernverlängerungen machen es möglich.

WARUM WIMPERNEXTENSIONS?

Wimpernextensions erleben gerade einen absoluten Hype und setzen sich mehr und mehr als Methode für vollere und dichtere Wimpern durch. Auf Instagram und Snapchat nehmen uns Blogger und Celebrities schon länger zu ihren Kosmetik-Terminen mit und faszinieren uns im Anschluss mit beeindruckenden WOW-Wimpern!

wimpernextensionsMeine Intention für die Wimpernverlängerung war ein permanent „wacher“ Blick trotz Ungeschminktseins – ob kurz nach dem Aufstehen oder abends auf der Couch. Als Blondine sind meine Wimpern relativ hell, was bedeutet, dass meine Augen ohne Mascara klein und verschlafen aussehen – auch Färben hatte da keinen großen Effekt. Ein ausdrucksstarker Blick zu jeder Uhrzeit hörte sich da sehr verführerisch an.

Was ich auf keinen Fall wollte, waren Wimpern, die an Drag Queens und Nicki Minaj erinnerten – zu oft fand ich das Ergebnis bei anderen Frauen zu üppig und unecht.

BEHANDLUNG

Ich besorge mir einen Termin bei Alexandra, einer ausgebildeten Lash-Artistin im Nachbarort. Im Termin gibt es zunächst ein kurzes Vorgespräch wie das Ergebnis aussehen soll – „möglichst natürlich, bitte“– und schon mache ich es mir auf der Liege bequem. Mit geschlossenen Augen wird zunächst die Beschaffenheit, Stärke und Länge meiner Wimpern begutachtet, um das richtige Pendant zu finden. Dabei werde ich mit ein paar Fakten versorgt:

wimpernverlaengerung anleitungWimpern
Bei mir werden synthetische Seidenwimpern angebracht, die glänzender, elastischer und dunkler sind als andere künstliche Wimpern. Ihr Vorteil ist eine sehr gute Verträglichkeit, außerdem sind sie leichter, flexibler und sorgen für einen natürlichen Look.

Künstliche Wimpern gibt es in unterschiedlichen Stärken, Biegungen und Längen: Die Stärke variiert von 0,07mm bis 0,20mm und die Länge von 6mm bis 15mm. Die Biegung unterteil man in Buchstaben: J, B, C, CC und D sind rundliche Biegungen, bei der D die steilste ist. L und L+ sind Biegungen mit steilem Knick. Diese Auswahl ermöglicht alle Variationen und kann jedem Wimperntyp gerecht werden.

Für meine Wimpern verwendet Alexandra eine Mischung der Längen 10mm und 11mm und wird zur Nase hin kürzer mit 8mm. Die Biegung ist ein C-Curl mit einer Stärke von 0,15mm. Die unteren Wimpern bleiben wie sie sind.

wimpernverlaengerung wimpernTechnik
Ein Mensch hat zwischen 150-250 Wimpern, Blondinen bewegen sich meist an der Untergrenze. Bei einer 1:1-Behandlung wird auf jede natürliche Wimper eine künstliche geklebt. Bei der Volumentechnik werden auf jede Naturwimper drei künstliche Wimpern angebracht. Um einen natürlichen Look zu kreieren, werden bei mir 80-100 künstliche Wimpern 1:1 angeklebt.

Nach der Wimpern-Analyse geht’s direkt los. Die unteren Wimpern werden zunächst abgeklebt, damit sie vor dem Kleber geschützt sind. Bei geschlossenen Augen wird dann eine Lösung auf die natürlichen Wimpern gestrichen, die diese entfettet und auf den Kleber vorbereitet. Dann geht es ganz schnell: Mit zwei Pinzetten sucht sich Alexandra eine Naturwimper, zieht die künstliche Wimper durch den Kleber und platziert sie auf dem feinen Härchen. Die ganze Prozedur dauert zwei Stunden und war entspannend und völlig schmerzlos.

Damit Ihr Euch besser vorstellen könnt, wie so eine Sitzung abläuft:

ERGEBNIS

WOW – beim ersten Blick in den Spiegel war ich sofort begeistert. Keine Mascara, kein Lidstrich und trotzdem sehen die Augen wach und die Wimpern voll aus. Die ersten bewundernden Blicke im Freundeskreis bestätigten dann meine Begeisterung. Die meisten erwogen eine sofortige Nachahmung.

Die Pflege der Wimpern ist denkbar einfach: Direkt nach der Behandlung sollte man ca. zwei Tage auf alles verzichten, was den Kleber am Aushärten hindert. Das bedeutet, kein Wasser und keine Hitze (Solarium, Sauna, etc.). Starkes Augenreiben ist generell keine gute Idee – das sollte aber klar sein.

Morgens und abends bürstet man die Wimpern mit einer Brauenbürste durch, damit querstehende Härchen wieder in Form gebracht werden. Ansonsten sollte man darauf achten, dass keine ölhaltigen Produkte an die Wimpern gelangen. Öl greift den Kleber an und lässt die Wimpernextensions schneller ausfallen.

Vorher/Nachher-Bilder:

vorher nachher wimpernAUFFÜLLEN

Pro Tag verliert man ca. drei Wimpern auf natürliche Weise, somit auch die künstlichen. Das bedeutet, man sollte nach ca. 3-4 Wochen die Wimpernverlängerung wieder auffüllen lassen. Dabei werden Lücken geschlossen und zu lange Wimpern gekürzt oder entfernt. Für das Auffüllen sollte man eine Stunde einplanen.

FAZIT

Ich trage jetzt knapp ein halbes Jahr Wimpernextensions und bin immer noch begeistert. Am Anfang ist es noch etwas gewöhnungsbedürftig, dass sich die Wimpern dicker und fester anfühlen, aber das geht schnell vorbei. Seit meiner ersten Sitzung habe ich keine Mascara mehr benutzt und hatte auch nie das Bedürfnis danach. Dadurch ist man morgens mit ein bisschen Blush und Lippenstift ready to go und spart viel Zeit ein.

Zwischendurch haben wir alle künstlichen Wimpern abgenommen, um den Zustand meiner Naturwimpern bewerten zu können. An Länge, Stärke und Dichte hat sich nichts geändert.

PREISE

Die Preise einer Wimpernverlängerung variieren sehr stark. Erstbehandlungen liegen bei 80-400 Euro, für das Auffüllen sollte man mit 40 bis 120 Euro rechnen.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Wimpernseren versprechen längere und vollere Wimpern, aber stimmt das? Wir haben es getestet. Wer nur kurzzeitig einen dunklen Blick bekommen möchte, kann auf False Lashes zurück greifen. Die synthetischen Wimpernkränze halten einen Abend und können dann einfach wieder abgenommen werden. Die gute, alte Mascara ist aber immer noch das Nummer-1-Produkt. Mit diesen Tricks gelingt Dir auch mit Wimperntusche ein einzigartiger Blick.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!