portrait einer junge frau
Labels mit Geheimtipp-Faktor

Neue Fashion-Brands mit Suchtfaktor

Auf der Suche nach Fashion-Teilchen, die sonst keiner trägt? Dann haben wir genau die richtigen Labels mit Geheimtipp-Faktor für Euch.

Ob Mango, Zara, H&M oder Weekday: Wir lieben es, dort zu shoppen. Aber wir lassen uns gerne auch von neuen Brands begeistern, die nicht nur schöne Mode in petto haben, sondern auch eine besondere Botschaft!

SEP JORDAN

Das israelische Label lässt seine Kleidung von palästinensischen Näherinnen im Jerash-Flüchtlingscamp nähen und tut damit Gutes. Ob Tunika-Kleid, Keffiyeh-Tücher oder Taschen: Wenn man beim Shoppen die Welt ein bisschen besser machen kann und Frauen unterstützt, ist das Geld gut investiert. Dass die Teile super cool und individuell aussehen, macht die Wahl zur Qual!

Werbung

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SEP (@sepjordan) am

S.JOON

Taschen sind für Fashion-Addicts ein unverzichtbares Must-have. Meist haben wir davon allerdings viel zu viele im Schrank. Warum also nicht mal aussortieren, einige Modelle verkaufen und den Rest spenden? Dann ist auch wieder Budget für ein neues Schätzchen von S.Joon da. Designerin Sahar Asvandi kreiert die schicken Taschen im Vintage-Style in England, produziert wird in kleinen Fabriken per Hand in Italien. Die Taschen kosten ca. 400 Euro.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von S.Joon (@s.joon_official) am

BYTIMO

Dass Nachhaltigkeit aus Norwegen super aussehen kann, beweist das Label ByTimo, das sich auf Kleider spezialisiert hat. Von Walle-Walle-Looks und Blümchenkleidern im Boho-Style über aufwendig bestickte Tuniken bis zu kurzen Babydolls findet Ihr bei den Nordlichtern alles, was das Fashionherz begehrt. Tolle Aktion: Für jedes Kleid, in dem Viskose verarbeitet wird, lässt ByTimo drei Bäume pflanzen. Die Kleider kosten ca. 300 Euro aufwärts.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von byTiMo (@bytimo) am

HABIBI

Das Hamburger Label Habibi möchte uns Europäern die arabische Kultur und den Lifestyle der dortigen jungen Generation näherbringen. Da arabische Schriftzüge von vielen Menschen als bedrohlich empfunden werden, haben die Macher der Marke entschieden, das Wort „Habibi“ auf all ihre Kleidungsstücke sticken zu lassen. „Habibi“ bedeutet übersetzt „Schatzi“ und daran ist wirklich nichts gefährlich. Wenn Ihr auch etwas gegen Vorurteile tun möchtet, könnt Ihr das nun super easy mit echt stylishen Shirts und Sweatern ab 35 Euro.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ® حبيبي (@habibi.you.know) am

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Lust auf weitere Fashion-Trends für den Herbst? Dann solltet Ihr nach diesen fünf Pieces Ausschau halten! Schmuck ist einfach großartig. Unser Outfit kann noch so schlicht sein – greifen wir morgens zu einer tollen Kette oder einem Armreif, erhält unser Look direkt einen neuen Twist. Wir zeigen Euch unsere aktuellen Lieblings-Schmucklabels! Kosmischer Fashiontrend: Das Jahr 2020 ist ein schwieriges Jahr und wird es wohl auch bleiben. Also machen wir es uns zur Mission, das Chaos auszugleichen – zumindest modisch. Wie das geht? Mit Yin und Yang.

abbinder newsletter