Gute Kunst ist Poesie. Oder umgekehrt – gute Poesie ist Kunst? Egal, im Fall unserer derzeit liebsten Nailart-Trends trifft wohl beides zu. Wire- und Lettering- Nails zaubern uns nämlich einen Hauch von „Arte“ auf die Finger. Wie Ihr Euren Nägeln einen „intellektuellen“ Touch verleihen könnt, erklären wir Euch jetzt!

Sie ist die Queen der viralen Nailart-Trends: Eun-Kyung Park, Gründerin des Unistella Salons in Seoul. Ihr haben wir nicht nur verrückte Nagelkreationen, wie Chrome-, Furry- oder Shattered-Nails, zu verdanken, sondern ganz aktuell auch ausdrucksstarke Wire Nails – mit hauchdünnem Draht geformte minimalistische Gebilde, die mit naiven Gesichtern beinahe ein wenig an Kunstwerke von Picasso & Co. erinnern. Unter dem Hashtag #wirenails finden sich bei Instagram bereits jetzt 990 Beiträge – Tendenz steigend. Höchste Zeit, den Trend einmal selbst auszuprobieren!

DIY – SO FUNKTIONIERT DER LOOK

  • Der Untergrundlack sollte entweder ganz natürlich oder in einer dunklen Farbe gewählt werden.
  • Mit einer Pinzette bringt man einen dünnen Draht in die gewünschte Form und platziert ihn auf den noch feuchten Lack. Diese sollte idealerweise unter UV-Licht erhärtet werden.
  • Im Anschluss gibt man noch eine weitere Schickt Klarlack auf die Nägel – doppelt hält bekanntlich besser!

LETTERING NAILS

Modische gesehen durften wir uns in diesem Jahr gerne hin und wieder ein bisschen wortkarg zeigen, denn das Kommando übernahmen lautstarke Tops und Shirts, die mit plakativen Slogans und Botschaften im wahrsten Sinne des Wortes ein echtes Fashion-Statement setzten. Für die kommende Beauty-Saison 2018 übernehmen diese Aufgabe unsere Hände, denn der neue Botschaften-Trend lautet: Lettering Nails! Feine Buchstaben und Wörter, wie „Love“ oder „Girl Boss“ zieren dann unsere Nägel und setzen im wahrsten Sinne des Wortes ein Zeichen!

DIY – SO FUNKTIONIERT DER LOOK

  • Idealerweise sollte der Untergrundlack in einem hellen Ton gewählt werden.
  • Im Anschluss platziert man einzelne Buchstabensticker mit einer Pinzette auf dem getrockneten Nagel und fixiert das kleine Kunstwerk mit einer Schicht Tipcoat.
  • Wer ein ruhiges Händchen hat, kann selbstverständlich einzelne Wörter mit einem feinen Pinsel selbst auftragen. Hier macht Übung den Meister!

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Kennt Ihr schon Logo Nails? Unsere Lieblingslabels werden ab jetzt nicht nur am Körper, sondern auch auf den Fingernägeln getragen. Vorsicht, ein Nageltrend, der zu Heißhunger führen kann, lautet „Ice Cream Nails“. Was es damit auf sich hat, erfahrt Ihr hier!

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!