In Sachen Mode zeigen wir uns gerne mal experimentierfreudig – der Mismatched Shoes-Trend wirft allerdings Fragen auf. Wie zum Beispiel: „Warum tragen Influencer und Streetstyler jetzt ungleiche Schuhe?“ und „Ist das wirklich Trend, oder kann das weg?“. Wir haben versucht, ein paar Antworten zu finden!

Fashiontrends gibt es auf Instagram in Hülle und Fülle zu entdecken. Nicht wenige binden wir in unser Styling-Repertoire ein, andere wiederum werfen Fragen auf – so auch der Mismatched Shoes-Trend, bei dem farblich unterschiedliche Schuhe getragen werden. Okay. Symmetrie ist ja angeblich die Ästhetik der Einfallslosen. Wenn also mehr modische Kreativität gefragt ist, wäre das Phänomen durchaus zu erklären. Wirklich überzeugt, sind wir jedoch nicht.

SAME SAME, BUT DIFFERENT

Erstmalig gesichtet wurde der Trend im Herbst 2016 bei der Fashion-Show des Pariser Labels Céline, bei der die Models mit farblich unterschiedlichen Sandalen und Stiefeletten über den Laufsteg geschickt wurden. Seitdem konnte man das gewagte Styling immer mal wieder bei gefeierten Instagram-Stars, wie Pernille Teisbaek oder Aimee Song, spotten. Klar, schließlich fällt man damit auf und gerät so ganz geschickt ins Visier der Street Style-Fotografen. Doch im Alltag? Denkt da nicht jeder, man wäre ziemlich verpeilt und beim Anziehen noch nicht ganz wach gewesen?

HOT OR NOT?

Ob man den Mismatched Shoes-Trend nun mitmachen möchte oder nicht, ist natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks. Fest steht, dass man dafür etwas Modemut und das nötige Kleingeld braucht – schließlich muss das Lieblingsmodell in gleich zwei Farben gekauft werden. Aber, hey, das kann bei Lieblingsschuhen ja durchaus mal vorkommen, oder?!

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Nicht erst seit dieser Saison wissen wir: Der (Muster-) Mix macht’s! Doch Streifen zu Pünktchen kann ja jeder – jetzt dürfen wir mit dem Trend Clashing Prints die visuelle Keule auspacken und nach Lust und Laune Karos mit Tropenmustern oder Leo- zu Flowerprints kombinieren. Der Schnee von gestern ist die Lawine von morgen. Das gilt insbesondere für die Mode der 70er, denn sie erlebt ein großes Revival nach dem anderen. Wir zeigen Euch die schönsten Trendteile! Da springen wir doch vor Freude im Quadrat: Karos sind auch im Herbst/Winter 2018/19 unverzichtbarer Lieblingstrend. Doch diesmal denken wir alles andere als kleinkariert und nehmen uns Cher Horowitz aus der 90er Komödie „Clueless“ zum Style-Vorbild. Wie das aussieht, zeigen wir Euch jetzt!

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!