Ja, pflegende Öle in der Beauty haben es uns angetan. Nachdem wir bereits Kokos-, Mandel- und Arganöl für uns entdeckt haben, scheint jetzt eine neue Wunderwaffe auf dem Vormarsch zu sein – Marulaöl! Neben seiner besonders pflegenden Eigenschaft wird dem kostbaren Öl auch ein wahrer Anti-Aging Effekt nachgesagt. 

Der wild wachsende Marula Baum, auch als Elefantenbaum bekannt, ist vorwiegend im Süden Afrikas beheimatet und findet bei den Einheimischen vielfältige Verwendungsmöglichkeiten: Die Frucht wird zur Herstellung von Getränken und Spirituosen genutzt, Holz, Rinde, Wurzeln und Blätter des Baumes können zu Medizin weiterverarbeitet werden, während aus den Samen der Frucht das wertvolle Öl gewonnen wird. Beim afrikanischen Volk der Zulu wird ihm sogar Fruchtbarkeit und Zärtlichkeit nachsagt. Letzteres trifft auf jeden Fall auf die Wirkung zu, die das Öl auf unsere Haut hat. Eine Investition in das „flüssige Gold“ loht sich also.

Marulafrucht

Südafrikanische Marulafrucht © iStock.com / RiaanCoetzee

WAS KANN MARULAÖL?

Marulöl ist ein effektiver Gegner von trockener Haut, nicht nur im Gesicht, sondern auch am Körper. Es zieht besonders gut in die Haut ein und stärkt dank Palmitin-, Stearin- und Linolsäure den hauteigenen Lipidfilm. Da es rückfettend und feuchtigkeitsbindend ist, schützt es die Haut optimal vor dem Austrocknen. Außerdem enthält es eine hohe Menge an Vitamin C und ist besonders reich an Antioxidantien. So regt es bei regelmäßiger Verwendung nachweislich die Kollagenbildung der Haut an, schützt sie vor schädlichen Umwelteinflüssen und verzögert dadurch die vorzeitige Hautalterung. Einer zarten, glatten Babyhaut steht also nichts mehr im Wege. Darüber hinaus machen entzündungshemmende Bestandteile das Marulaöl sogar für empfindliche, gereizte und zu Akne neigende Haut verträglich.

Werbung
Hautpflege mit Marulaöl

© iStock.com/ EdwardDerule

Als ob das noch nicht genug wäre, pflegt das kostbare Marulaöl nicht nur die Haut, sondern auch Haare und Nägel! Es kann sowohl vor, während oder nach der Haarwäsche verwendet werden: Vor der Haarwäsche oder zwischen Shampoo und Conditioner sorgt es für glänzendes und geschmeidiges Haar, während es im trockenen Haar vor schädlichen UV-Strahlen und Hitze schützt. Dafür wird es einfach sanft in die Haarlängen einmassiert (Ansätze ausspraren!). Auch Nägel und Nagelhaut brauchen hin und wieder Pflege und können ebenso mit Marulaöl behandelt und dadurch gestärkt werden.

Das Wunderöl kann sowohl in purer Form (z.B. Akamuti Marulaöl, erhältlich über ecco-verde.de) oder als Beigabe in verschiedenen Kosmetikprodukten und in Kombination mit anderen Ölen verwendet (z.B. das Ma+N Marula Neroli Serum-Konzentrat von Odacite, erhältlich über allforeves.com) werden.

Tipp: Als Massageöl verwendet, sorgt Marulaöl für Entspannung und gleichzeitig für eine Extraportion Pflege 😉

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!