Ob zu Kurzhaarfrisur, Bob oder langer Mähne, kaum ein Haartrend ist so facettenreich wie die Pony-Frisur und sorgt für eine so schnelle Veränderung des Looks ohne viel Haar lassen zu müssen. Doch irgendwann verspürt man den Drang den Pony wieder rauswachsen zu lassen und das kann ganz schön lästig werden. Oder auch nicht, denn mit kaum einer Haarpartie lassen sich so viele Styles zaubern wie mit einem rauswachsenden Pony.

Zugegeben, es kann lästig werden, den Pony rauswachsen zu lassen – Erst klettern die Härchen langsam über die Wimpern, dann verdecken sie vollkommen die Sicht und zu guter Letzt haben sie eine so unvorteilhafte Länge erreicht, dass man eigentlich nicht so recht weiß, was man damit anstellen soll. Mit ein paar einfachen Tricks und Handgriffen lassen sich aber auch mit einem rauswachsenden Pony schöne Frisuren zaubern.

PONY RAUSWACHSEN LEICHT GEMACHT

PHASE 1: PONY UND WIMPERN KOMMEN SICH NÄHER
Gerade erst hat man den Pony nachgeschnitten, schon klettern die ersten Härchen wieder über die Wimpern. Kein Grund zur Verzweiflung, wer den Pony sowieso rauswachsen lassen will, kann ihn in diesem Stadium einfach wegstecken. Mit auffällige Haarspangen, dezenten Bobby Pins oder angesagten Haarbändern kann man den Pony ganz einfach verschwinden lassen und ihn entweder mädchenhaft zur Seite oder leicht toupiert nach hinten stecken oder die gesamte Frisur mit einem Haarband veredeln.

pony-weg-stecken

PHASE 2: ICH SEHE DAS, WAS DU NICHT SIEHST
Hat man aufgrund seines rauswachsenden Ponys bereits den Durchblick verloren, hilft es, den Pony zur Seite zu nehmen und so einen coolen Look zu kreieren. Dafür zieht man einfach einen tiefen, seitlichen Scheitel ins feuchte Haar und föhnt den Pony in die gewünschte Richtung. Mit einer Rundbürste kann man der Frisur zusätzlich noch Volumen oder ein paar schöne Effekte verleihen. Soll die Frisur glamourös werden, können anschließend mit einem Glätteisen oder Lockenstab Wellen ins Haar gedreht werden. Für einen natürlichen Look wird das Haar einfach nur Seite gestrichen und mit ein wenig Wachs zurecht gezupft. Alternativ kann der Pony auch entlang des Haaransatzes und zur Seite gelochten werden.

pony-zur-seite-nehmen

PHASE 3: BYE, BYE PONY
Ist der Pony mittlerweile nicht mehr als solcher zu erkennen und reicht mindestens bis zur Nasenspitze, ist er eine ideale Voraussetzung für einen lockeren Stufenschnitt. Aber auch ein Mittelscheitel ist perfekt für diese Ponylänge – werden die Haare dabei auch noch sanft gewellt oder gelockt, wird der Pony in die seitlichen Haarpartien integriert und wirkt unauffällig. Ebenso lässt sich aber auch hier ein tiefer Seitenscheitel ziehen, der den Pony zur Seite befördert und der Frisur Schwung verleiht.

langer-pony-mittelscheitel

DAS WIRD DICH AUCH INTERESSIEREN

Soll der Pony doch noch bleiben, gibt es hier die schönsten Looks mit Ponyfrisur. Wer Flechtfrisuren mag, sollte sich dieses Update für Boxer Braids mal anschauen. Und damit das Haar immer top gepflegt aussieht, verraten wir Euch hier die besten Plex-Treatments.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!