Curvies aufgepasst: Wir sagen Euch, welche Hosenschnitte für Euch vorteilhaft sind und Eure Rundungen wahlweise kaschieren oder betonen.

Die Zeiten, in denen es nur den schlanken Frauen vorbehalten war, trendy Mode tragen zu können, sind vorbei. Inzwischen gibt es eine ordentliche Anzahl an Labels, die ihre Größenrange für kurvige Frauen erweitert haben. Dennoch ist es für mollige Mädels und Frauen mit vielen Pfunden nicht immer einfach, ihrer Figur entsprechende Hosen zu finden. Mal passen sie am Bauch nicht, mal am Po. Mal sind sie einfach zu kurz und manchmal schlottern sie an den Schenkeln. Wir helfen heute beim Durchblick und zeigen Euch Hosen, die Euren Beinen und Eurer Silhouette schmeicheln.

MACHT´S HALBLANG: DIE CULOTTE 
Wir machen’s halblang und beginnen mit der Culotte. Was in den Achtzigerjahren der Hosenrock war, nennt sich heute Culotte. Wem steht’s besonders gut? Frauen mit kräftiger Statur, die aber schmale Waden und Fesseln haben. Sie können zur Culotte High Heels und Sandalen tragen. Wer auch unten stämmig ist und das gerne trotz Culotte kaschieren mag, kann einfach Booties oder Stiefeletten anziehen.

MEHR BUND, WENIGER BAUCH: HIGH WAIST-HOSEN
High Waist-Hosen sind modisch multifunktional. Warum? Sie kaschieren ein Bäuchlein, betonen den Po und machen Endlosbeine. Was will Frau mehr?! Vielleicht noch einen Stylingtipp? Lässige Oberteile, Blusen und Tops immer in den Hosenbund stecken und leicht drüber „schoppen“. Oder: Kurze Oberteile tragen, die den Bund sichtbar lassen. Sonst ist der Schlankeffekt leider passé.

KASCHIERHILFE: PALAZZO-PANTS 
Palazzo-Pants sind die „Verlängerungen“ der Culotte. Wer kräftig gebaut und/oder klein gewachsen ist, sollte hohe Absätze zur Palazzo tragen, sonst wirkt’s schnell – um es mit den Worten von Mode-Mann Guido Maria Kretschmer zu sagen – wie „Martha Quadrata“. Das wollen wir ja vermeiden, darum auch das Oberteil immer in den Hosenbund stecken.

EINE FÜR ALLE: DIE CARGOHOSE 
Lässig, modisch, cool: Die Cargohose ist der Klassiker, der jeden Sommer aufs Neue überzeugt. Die bequemen Hosen sind aber auch einfach ideal als Basic für verschiedene Styles. Generell könnt Ihr mit jeder Statur eine Cargohose tragen. Ich empfehle, die Modelle locker zu tragen. Lieber 1-2 Nummern größer kaufen, das schmeichelt der Silhouette! Modelle in Olive und anderen Naturfarben sind diese Saison die erste Wahl. Ihr könnt die Hosen leger mit weißen Blusen oder Poloshirt kombinieren. Wenn’s romantischer werden soll, sind kurze schulterfreie Oberteile top. Schicker wird es mit einem Lingerie-Top und einem hellen Oversize-Blazer für das Büro. Wer will, kann die Cargo aufkrempeln und dazu Flats oder High Heels kombinieren. Habt Ihr nun alles klar in Sachen Cargopants? Klasse.

SEXY: HOTPANTS 
Frauen, die zu Ihren Rundungen stehen und sich wohlfühlen, wenn sie viel Bein zeigen, können im Sommer ungeniert Hotpants tragen. Wichtig ist, dass die Hotpants locker sitzt und nicht an den Lenden oder am Po einschneidet – das sieht maximal unvorteilhaft aus. Das Material der Hotpants sollte entweder locker und lässig – wie z. B. Leinen – oder ein Denimstoff sein. Ist der Stoff zu dünn und semitransparent, sieht es schnell unfein aus. Auch zeichnen sich die Unterwäsche und Hautunebenheiten unter dünnen Stoffen schnell ab. Zur Hotpants sollten kleine Frauen immer hohe Schuhe tragen. Extratipp für alle Ladies, die keine Hotpants anziehen möchten: Eine gute sommerliche Alternative ist die knielange Bermuda.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sommermode für kurvige Frauen. https://www.beautypunk.com/sommer-mode-trends-was-xxl-frauen-jetzt-tragen/

Stylingtipps für Plus Size-Ladies https://www.beautypunk.com/xxl-stylingtipps-rundungen-richtig-betonen/

Viva la Diva: Abend-Outfits für Kurvige. https://www.beautypunk.com/glamouroese-abend-looks-fuer-kurvige/

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!