spaetsommer hautpflege
So pflegt man die Haut jetzt

Hautpflege im Spätsommer: Tipps für einen schönen Teint

Der Urlaub ist vorbei und so langsam kommen auch schon wieder die kühleren Temperaturen. Jetzt wird es Zeit, dass sich Eure Haut von einem langen Sommer mit viel Sonne erholt und sich auf den Herbst vorbereitet. Wir geben Euch Tipps für die perfekte Hautpflege im Spätsommer.

Reinigt Eure Haut mit milden Produkten

Eure Haut hat im Sommer jede Menge mitgemacht: Sonne und Wasser haben ihr Feuchtigkeit entzogen, trockene und sogar schuppige Stellen sind entstanden. Eine gründliche Reinigung ist wichtig, jedoch solltet Ihr Eurer Haut noch nicht zu viel zumuten. Greift lieber zu einem milden Reinigungsgel, das den Teint sanft von Make-up, Schmutzpartikeln und Sonnencreme-Resten befreit. So klärt Ihr Eure Gesichtshaut und befreit die Poren von Talg.

Peelt Eure Haut regelmäßig

Auch wenn Eure Haut gerade so wunderbar gebräunt aussieht: Ein wenig fahl wirkt Euer Teint trotzdem. Damit Ihr Euch über einen tollen Glow freuen könnt, solltet Ihr keine Angst vor einem regelmäßigen Peeling haben. Dieses befreit Eure Haut vor abgestorbenen Hautschüppchen und lässt sie wieder frischer aussehen. Ihr vermisst die Urlaubsbräune? Cremt Euch danach einfach mit einer Bräunungscreme ein. Diese wirkt direkt nach dem Peeling schön streifenfrei.

Werbung

Verwöhnt die Haut mit jeder Menge Feuchtigkeit

Gebt der Haut die Feuchtigkeit zurück, die sie über die Sommermonate verloren hat. Setzt morgens auf eine reichhaltige Tagescreme, die etwa mit hydratisierender Hyaluronsäure, Aloe Vera oder Algenextrakt angereichert ist und pflegt sie am Abend mit einer Nachtcreme. Zusätzlich greift Ihr ein- bis zweimal die Woche zu einer hochwertigen Gesichtsmaske. Seren schenken der Haut noch mehr Feuchtigkeit und sind ein echter Beauty-Booster.

Lasst Pigmentflecken der Vergangenheit angehören

Die Sonne kann nicht nur einen gebräunten Teint, sondern auch unerwünschte Pigmentflecken hinterlassen. Möchtet Ihr diese wieder loswerden, können spezielle aufhellende Seren helfen. Wendet am besten eine siebentägige Serenkur an. Auch Fruchtsäure-Peelings können Euch beim Kampf gegen die Störenfriede unterstützen.

Vergesst Eure Sonnencreme nicht

Wichtig: Nur weil sich der Sommer langsam verabschiedet, heißt das nicht, dass die Sonnenstrahlen Eurer Haut nichts mehr anhaben können. Setzt auch im Spätsommer noch auf einen guten Sonnenschutz. Wird es allmählich kälter, ist eine Tagescreme mit integriertem Lichtschutzfaktor eine gute Idee.

Das interessiert Dich auch

Clevere Beauty Brands haben den Begriff „Clean Beauty“ ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um Produkte, die auf oft kritisierte Inhaltsstoffe verzichten. Schon seit Jahrtausenden wird Aloe Vera als natürliche Heilpflanze geschätzt und wird jetzt zu einem Beauty-Booster par excellence. Nagellacke ohne Chemie? Wer auf Nummer sicher gehen will, entscheidet sich für Brands, die bewusst auf kritische Stoffe verzichten.

Titelbild: ©Monica Turlui on Pexels