Ein bisschen Meer

Power-Wirkstoffe aus dem Ozean sorgen für einen schönen Teint

Sehnsucht nach Meer? Dann holt es Euch doch einfach ins Badezimmer. Hautpflegeprodukte mit Meersalz, Algen- oder Meeresschlick-Extrakten sind höchst wirksam und sorgen für Urlaubsstimmung, Entspannung und einen tollen Teint. Wir stellen Euch die Power-Wirkstoffe aus dem Ozean genauer vor.

Die Thalasso-Therapie ist seit vielen Jahren ein Schönmacher

Schon seit Jahrtausenden ist das Meer als Quelle der Schönheit bekannt – so wird in vielen Kulturen auf Meerwasser und Algen als Kur gesetzt und Bäderkulten nachgegangen. Die Thalasso-Therapie arbeitet beispielsweise gezielt mit Meerwasser , Meeresluft, Sonne, Algen und Schlick, um bestimmte Krankheiten zu behandeln. Die in Meersalz, Algen und Schlamm enthaltenen Spurenelemente, Vitamine und Mineralstoffe haben jedoch nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für die Schönheit der Haut einen hohen Nutzen. Das hat auch die Beauty-Industrie erkannt und extrahiert deshalb die Inhaltsstoffe des Meeres für ihre Produkte.

Meersalz

Wer schon mal am Meer war, wird bemerkt haben, dass die Haut vom salzigen Meerwasser profitiert, weil sie strahlender, ebenmäßiger und gesünder wird. Meersalz wirkt nämlich desinfizierend und entzündungshemmend. So wirkt es erfolgreich gegen Akne, Neurodermitis und Rasecea, lindert Juckreiz und Reizungen, beseitigt Unreinheiten und mindert Schuppenflechte. Durch den hohen Mineraliengehalt eignet es sich außerdem perfekt im Kampf gegen Cellulite. Es kurbelt die Blutzirkulation an und strafft so das Bindegewebe. Besonders effektiv ist dabei das Salz aus dem Toten Meer, weil es eine zehnfach höhere Mineralstoffkonzentration hat als andere Meersalze. Es kann auch problemlos bei empfindlicher und trockener Haut eingesetzt werden und eignet sich wunderbar als Peelings und Badezusatz.

Werbung
meersalz

© iStock.com/Nadzeya_Kizilava

Algen

Die Alge ist das Multitalent des Meeres. In einem Kilo getrockneter Algen sind die Wirkstoffe von 100.000 Liter Meerwasser gespeichert. Das macht die Alge zu einem der wichtigsten und hochpotentesten Helfer in der Schönheitspflege. Mineralien, Spurenelemente, Proteine und die Vitamine B, C und E sowie der Anti-Ager Provitamin A wirken Zeichen der Hautalterung entgegen. Darüber hinaus wird die Alge aufgrund ihrer entschlackenden Wirkung gerne gegen Cellulite eingesetzt. Zusätzlich versorgen Algen die Hautzellen mit Proteinen, Mineralien und Spurenelementen mit Energie und schützen vor Austrocknung. Ob Grünalgen, Braunalgen, Rotalgen oder Mikroalgen – sie alle gelten als Jungbrunnen und werden als Pulver in Cremes, Seren und Co. verarbeitet.

algen

© iStock.com/barbaraaaa

Meeresschlick

Schlammpackungen sind wohl eine der ältesten Beauty-Anwendungen der Welt. Besonders reichhaltig an hautverfeinernden Mineralien, Spurenelementen und Nährstoffen ist der schwarze Schlamm aus dem Toten Meer – er wird auch „Black Mud“ genannt. Er enthält über zwanzig verschiedene Mineralien wie Kalium, Calcium, Selen, Brom oder Magnesium. Die Meeresmineralien wirken gegen Unreinheiten, helfen bei Entzündungen und Allergien, straffen das Bindegewebe und spenden der Haut Feuchtigkeit. Als Maske auf der Haut aufgetragen, entfernt Schlamm zudem überschüssigen Talg, abgestorbene Hautschüppchen und Schadstoffe.

Kaviar

Kaviar, das schwarze Gold aus dem Meer, gilt als eine der teuersten Delikatessen der Welt und findet vermehrt auch in der Kosmetikindustrie Verwendung. Als konzentrierter Extrakt liefert Kaviar der Haut Spurenelemente und Aminosäuren, strafft sie und polstert auf, bindet freie Radikale und beugt dadurch der Hautalterung vor. Auch die Aufnahme von Wirkstoffen soll so begünstigt werden, der Feuchtigkeitshaushalt der Haut wird reguliert, der Stoffwechsel angeregt und die Zellerneuerung angekurbelt.

Perlen

Schimmernde Perlen, die im Inneren bestimmter Muschelarten entstehen, stehen aufgrund ihrer Seltenheit für Luxus. Auch sie enthalten hautwirksame Substanzen wie Zink, Selen, Lithium, Phosphor, Jod, Eisen, Magnesium sowie rund 20 verschiedene Aminosäuren. In Kosmetikprodukten werden Perlenextrakte deshalb zur Unterstützung der Hautfunktion eingesetzt, weil sie den natürlichen Stoffwechsel der Haut beschleunigen und für eine verbesserte Vitalität der Haut sorgen sollen.

perlen

© iStock.com/Robert Kirk

Shopping

Wir haben uns für Euch in die Tiefen der Onlineshops begeben und die besten Beautyprodukte mit Meersalz, Algenextrakten, Schlamm und Co. herausgefischt. Viel Spaß beim Shoppen!

Affiliate

Das interessiert Dich auch

Gerade natürliche Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Hagebuttenöl sollen wahre Wundermittel für die Schönheit sein, aber es geht auch kurios: Neuerdings verwendet die Beauty-Industrie auch Meteoriten-Extrakt. Wir verraten, was der kosmische Beauty-Booster kann. Nicht alle Inhaltsstoffe in Kosmetikprodukten sind gut für die Haut. Welche Stoffe schädlich sein können, erfahrt ihr HIER.

Titelbild: ©Rafinade on iStock