Es gibt Kleidungsstücke, die einst für ihren verruchten Ruf bekannt waren und plötzlich zum begehrten Fashion-Must-have auserkoren werden. So auch Netzstrümpfe und -strumpfhosen: Zunächst galten sie als Erotik-Accessoire und waren den Pariser Cancan-Tänzerinnen vorbehalten, später wurden sie durch Filmikonen wie Marlene Dietrich oder Marilyn Monroe weltberühmt. In den 80ern entdeckten Punks die Netzstrümpfe für sich und schließlich sorgte Madonna mit dem Hauch von Nichts für Aufsehen. Jetzt feiern die Netze dank Street-Style-Stars wieder mal ein Comeback. 

Auch wenn sie immer noch einen Hauch Sexappeal mit sich tragen, haben Netzstrümpfe ihren verruchten Ruf endgültig abgelegt. Fleißige Designer machten das Hauch von Nichts salonfein und katapultierten Netzstrümpfe und -strumpfhosen von den Runways auf die Straßen der Modemetropolen und damit direkt in die Herzen sämtlicher Modemädchen. Schutz vor Kälte bieten diese Strümpfe und Strumpfhosen zwar nicht, aber darauf kommt es ja auch nicht an – Sie sind viel mehr als Hingucker und Fashion-Statement gedacht.

netzstrumpfhosen

SO WERDEN NETZSTRÜMPFE UND NETZSTRUMPFHOSEN KOMBINIERT

Besonders gut zur Geltung kommen Netzstrümpfe- und Strumpfhosen natürlich zu Kleidern oder Röcken. Mit einem trendigen Lederrock bekommt der Look einen Hauch von Rock´n´Roll und wirkt auch noch super sexy. Um trotzdem keinen falsche Eindruck zu vermitteln, sollte das Outfit etwas „entschärft“ werden, zum Beispiel mit einem einfachen Shirt, einem lässigen Pullover und flachen Boots. Auch grobe Strickteilen, zum Beispiel ein Strickkleid oder ein Oversize-Strickpullover, kombiniert mit einem Tellerrock, passen gut zu Netzstrumpfhosen und lassen den Look nur ganz dezent sexy wirken.

mango-netzstruempfe

Wem die Netzstrümpfe oder -strumpfhosen allein zu viel, oder in diesem Fall zu wenig sind, kombiniert sie mit Destroyed Jeans! Diese Kombi sieht man derzeit praktisch überall – Die Netzstrümpfe blitzen durch die Löcher der Hose hervor und kreieren einen lässigen und vor allem alltagstauglichen Look.

Eine coole Alternative sind derzeit auch Netzsocken. Kombiniert zu Jeans und Loafern, aber auch zu Pumps, High Heels, Sneakern oder derben Boots, blitzen die Fishnet-Socken unter den Hosenbeinen der Fashionistas hervor.

DAS WIRD DICH AUCH INTERESSIEREN

Welche Strumphosen noch im Trend sind, worauf man bei den Beinwärmern achten muss und wie man sie kombiniert, verraten wir HIER. Auch diese 5 Hosen-Trends dürft ihr in diesem Jahr auf keinen Fall verpassen. Übrigens: Accessoires schaffen es, jedes Outfit ruckzuck aufzupeppen, zum Beispiel mit diesen smarten Stylingtricks.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!