Unser Cleansing-Ritual wird jetzt um eine altbewährte Reinigungsmethode erweitert, die entspannender und effektiver nicht sein könnte: das Gesichtsdampfbad. Ein Geheimtipp für Beauty-Liebhaberinnen, die auf eine reine und strahlende Haut Wert legen. Das hautverschönernde Treatment kann ganz einfach zu Hause durchgeführt werden und schafft eine Auszeit vom Alltag.

Traditionelle Dampfbäder, wie das orientalische Hamam, sind schon lange für ihre reinigende und entspannende Wirkung bekannt. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit und die warmen Temperaturen schwitzt der Körper Giftstoffe aus, die Durchblutung der Haut wird angeregt und der ganze Körper in Schwung gebracht. Das Gesichtsdampfbad funktioniert auf die gleiche Weise und sorgt zudem für eine Verschönerung des Hautbildes.

GESICHTSDAMPFBAD: SCHWITZEN FÜR DEN SCHÖNEN TEINT

Home-Spa war noch nie so einfach: Das Beauty-Ritual sollte nicht mehr als ein- bis zweimal pro Woche gemacht werden (am besten abends) und dauert lediglich 5 bis 10 Minuten. Vorsicht: Wer es übertreibt, entzieht seiner Haut wichtige Lipide und trocknet sie aus. Das gereinigte Gesicht wird über eine große Schüssel mit ca. zwei Litern heißem Wasser gehalten, während das Handtuch über dem Kopf den Dampf nicht verfliegen lässt.

portrait einer jungen frau

©iStockphoto | VitaliiSmulskyi

Durch die feuchte Wärme beginnt die Haut zu schwitzen, und die Poren öffnen sich. Überschüssiger Talg, Giftstoffe sowie Schlacken können abfließen und reinigen das Gesicht auf schonende Weise. Zudem regt die Hitze die Durchblutung der Haut an und bereitet sie optimal auf nachfolgende Pflegeprodukte vor.

FÜR DIE ZUSÄTZLICHE PFLEGE

Das Gesichtsdampfbad kann mit speziellen Zusätzen wie getrockneten Blättern, Tees, Essenzen oder Ölen verfeinert werden und der Haut so eine besondere Pflege zukommen lassen.

Kamille hat eine beruhigende und entzündungshemmende Wirkung, die vor allem gestresster, geröteter und unreiner Haut gut tut. Dafür einfach zwei Beutel Kamillentee oder getrocknete Kamillenblüten in das Wasser geben.
• Salbei ist ebenfalls entzündungshemmend und wirkt desinfizierend – besonders empfehlenswert bei Pickeln und zu Unreinheiten neigender Haut. Getrocknete Blätter oder Salbeitee machen das Wasser zu einem Schönheitselixier.
• Ein weiterer Favorit: Teebaumöl. Es entzieht der Haut besonders effektiv Giftstoffe und wirkt desinfizierend. Für gestresste und beanspruchte Haut, aber auch für Haut mit Mitessern.
Ringelblume beruhigt, heilt und reinigt sehr trockene Haut.
Grapefruitscheiben oder -Öl und Honig können die Haut straffen und haben einen verjüngenden Effekt.
Rosmarin wirkt belebend und fördert die Durchblutung der Haut. Als ätherisches Öl wirkt es desinfizierend und reduziert die Neuentstehung von Hautunreinheiten.

gesichtsoele auf tisch stehend

Photo by Kelly Sikkema on Unsplash

Anschließend wird das Gesicht mit kaltem Wasser abgespült und von dem ausgeschiedenen Talg befreit. Gleichzeitig schließt das Wasser die Poren. Noch besser: Nach der Hitze das Gesicht mit einem Wattepad säubern und direkt eine reichhaltige Gesichtsmaske auftragen. Die Haut kann die hochwertigen Inhaltsstoffe der Maske jetzt besser aufnehmen und ihre Wirkung wird vervielfacht. Heilerdemasken ziehen die Poren wieder zusammen und wirken beruhigend, antiseptisch und entzündungshemmend.

FÜR WELCHEN HAUTTYP EIGNET SICH DAS GESICHTSDAMPFBAD?

Generell ist ein Gesichtsdampfbad für alle Hauttypen geeignet und kann mit den richtigen Zusätzen auf unterschiedliche Bedürfnisse eingehen. Mischhaut und unreine Haut sollte etwa drei bis fünf Minuten bei warmer Feuchte im Gesichtsdampfbad entspannen. Am längsten verträgt fettige Haut die Behandlung – hier gilt als Maßstab zehn Minuten bei hoher Hitze. Bei trockener Haut sollten die Einwirkzeit und Hitze hingegen gering gehalten werden. Wer einen Sonnenbrand, Herpes, frische Narben oder Rosazea hat, sollte besser auf ein Dampfbad verzichten.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Gesichtsreinigung de luxe! Warum der Konjac-Schwamm bei Eurer Beauty-Routine jetzt nicht fehlen darf und wie er Euch porentiefe Haut schenkt? Shea, Kakao und Mango – diese yummy Inhaltsstoffe stecken jetzt in Bodybutter und zaubern uns streichelzarte Haut. So schnell bringt Euch nichts ins Schwitzen: Wir stellen Euch natürliche Deo-Alternativen ganz ohne Aluminium vor, die trotzdem maximalen Schutz bieten.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!