squalan pipette frau
Feuchtigkeitsbombe deluxe!

Mit Squalan zu geschmeidig glatter Haut

Wer die Inhaltsstoffe seiner Pflegeprodukte immer genau unter die Lupe nimmt, ist vielleicht schon über den kostbare Beauty-Wirkstoff Squalan gestolpert. Immerhin ist der Schönmacher eine echte Feuchtigkeitsbombe und wirkt wie ein Schutzschild für die Haut. Jetzt tritt Squalan aus dem Schatten von Hyaluronsäure, Retinol und Co. hervor, um die Hautpflegeroutine zu optimieren.

Heimlicher Star

Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Retinol und Co. sind Beauty-Liebhaberinnen inzwischen schon lange ein Begriff. Kein Wunder, schließlich machen sie die hautglättenden und feuchtigkeitsspendenden Pflege-Benefits zu den Stars der Hautpflege. Und doch gibt es einen Power-Wirkstoff, der locker mithalten kann: Squalan.

oel auf handruecken

©Unsplash

Beauty-Booster Squalan

Squalan ähnelt dem körpereigenen Squalen, das ein wesentlicher Bestandteil des Hydro-Lipid-Films der Haut ist. So ist Squalen beispielsweise im natürlichen Talg enthalten und hilft, die Haut vor übermäßigem Feuchtigkeitsverlust zu bewahren und die Oxidation hauteigener Fette zu verhindern.

Werbung

Dank seiner Ähnlichkeit zu den hauteigenen Lipiden wird pflanzliches Squalan besonders gut von der Haut aufgenommen. So legt es sich wie ein Schutzschild über die Haut und bewahrt sie vor Feuchtigkeitsverlust und oxidativen Schäden. Zudem revitalisiert es die Haut und verleiht ihr einen gesunden Glow.

Gewonnen wird der Beauty-Wirkstoff aus Ölen wie Amaranth-,  Oliven-, Avocado-, Weizenkeim- oder Reisöl. Dabei weist Amaranthöl mit bis zu 8% den höchsten Anteil an natürlichem Squalan auf. Neuerdings gibt es auch eine Ecocert-Variante, bei der Squalan aus nachhaltig angebautem Zuckerrohr synthetisiert wird.

Eine Quelle für mehr Feuchtigkeit

Squalan ist ein wahrer Feuchtigkeits-Booster und perfekt für die Pflege von trockener und empfindlicher Haut geeignet. Doch auch Mischhaut kann von den zahlreichen Benefits profitiert, denn Squalan ist leichter als Öl und verstopft die Poren nicht. Ob pur aufgetragen oder als Inhaltsstoff in der Pflege, der Wirkstoff zaubert ein wunderschön weiches, seidiges Hautfinish.

Durch die Ähnlichkeit zu den hauteigenen Fetten sorgt es außerdem dafür, dass nachfolgende Pflegeprodukte besser in die Haut einziehen und wirken können. Denn im Vergleich zu künstlichen Ersatzstoffen, zieht Squalan tiefer in die Haut ein und nährt langfristig. Dabei können auch weitere Wirkstoffe in die Haut transportiert werden.

Werbung

Affiliate

Das interessiert Dich auch

Ein altbewährter Klassiker erlebt sein Comeback im Badezimmer: Reinigungspuder. Die hauchzarten Formulierungen reinigen die Haut besonders gründlich und bringen, dank ausgewählter Inhaltsstoffe, die Haut zum Strahlen. Die bekannten Schüssler-Salze gibt es auch als Creme. Fans der alternativmedizinischen Methode schwören auf die hautverschönernde Wirkung. Kennst du alle Beauty-Vokabeln? Wir klären die wichtigsten Begriffe aus der Kosmetik.

Titelbild: ©Anna Gorbacheva on iStock