parfum trends fruehling
So duftet der Frühling

Frühlingsdüfte: Die neuesten Parfüm-Trends

Endlich strahlt uns die Sonne wieder an, wenn wir morgens vor die Tür gehen, erste Blumen sprießen und unsere Vorfreude auf nicht enden wollende Corona-konforme Abenteuer unter freiem Himmel steigt. Während wir unsere schweren Parfüms in den Winterschlaf schicken, gibt’s einige neue sinnliche Trends zu entdecken. Was jetzt in der Parfüm-Welt angesagt ist – wir nehmen Euch mit auf olfaktorische Entdeckungstour.

Leicht und authentisch: Parfüm aus der Natur

Natürlichkeit hat ohnehin schon längst Einzug in unsere Badezimmer gehalten. Nun ziehen auch unsere Parfüms nach: Düfte erinnern uns jetzt an die pure Natur. Wir greifen zu Flakons mit Noten aus Petersilie und Thymian, duften nach frischer Minze oder aromatischen Wildkräutern. Männer riechen nach Estragon oder setzen auf holzige Düfte.

Unsere Tipps: “Bois flotte” von L’Occitane, “Keanu” von Aloha Senses, „Bellflower“ von Korres, „Mon“ von Stefanie Giesinger.

Werbung

Florale Düfte für Frauen

Was würde besser zum Frühling passen als ein florales Parfüm? Wir Ladys sprühen uns jetzt mit Jasmin-Noten ein oder greifen zum absoluten Klassiker: der Rose. Liebliche, fast schon verspielte Düfte sind im Trend und machen Lust auf einen Spaziergang durch die Frühlingswiese. Auch frische Noten von Zitrone oder Orange kommen in unsere Flakons und machen sofort gute Laune.

Unsere Empfehlungen: “Episode Romantique” von Jardin Bohème, “Sea Mimosa” von Gas Bijoux, „ReVersive eau de parfum“ von Babor, „Everybody‘s Darling“ von M.Asam, „Rose Tangerine“ von Chloé, „I want Choo“ von Jimmy Choo, „Mon Guerlain Sparkling Bouquet“ von Guerlain sowie „Serpent Bohème“ von Boucheron.
Etwas sinnlicher und deutlich mehr Sexyness und Verführung versprühen „Splendida patchouli temptation“ von Bulgari, „for her musc noir“ von Narciso Rodriguez.

Männer duften jetzt sinnlich

Verführerisch geht es in der Männerwelt zu. Unser Liebster riecht jetzt wunderbar intensiv und wickelt uns um den Finger. Dafür verantwortlich sind Lederaromen, Moschus, Zedernholz oder Kaffee. Spannend: Viele Parfüms aus den Männer-Regalen überzeugen jetzt mit dezent femininen Noten – beispielsweise aus Vanille oder Veilchen. Warum also nicht morgens den Duft unseres Schatzes ausleihen?

Unsere Tipps: „Gentleman von Givenchy“, “No4 intense” von Asabi, „Bad boy” von Carolina Herrera, “No.2” von Babor men, “Y” von Yves Saint Laurent, “This is us” von Zadig & Voltaire.

Werbung

Parfüm-Sticks – perfekt für unterwegs

Manchmal lieben wir es, uns in eine Duftwolke einzuhüllen. Dann gibt es Tage, an denen wir Lust auf einen leichten Hauch Parfüms haben. Für diese Momente sind die Duft-Sticks eine tolle Idee. Das feste Parfüm tragen wir – ähnlich wie einen Deo-Stick – auf unsere Haut auf. Es entfaltet einen sanften Duft und ist besonders praktisch für unterwegs. Die perfekte Alternative für sperrige Glas-Flakons.

Unser Tipp: „Mi Vida“ von amo como soy, „Kirschblüte intense“ von L’Occitane als Roll-on, „Black Opium“ von Yves Saint Laurent als Click & Co-Stick.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Schareska | Skin & Soul Care (@amo.como.soy)

Das interessiert Dich auch

Anti-Aging-Produkte und -Treatments gibt es viele, doch nur ein paar haben sich bewährt. Dazu zählen Hyaluronsäure und Retinol, die die Hautalterung in Schach halten. Wer lieber zur Kosmetikerin geht, sollte wissen, worauf er bei der Wahl achten sollte.

Titelbild: ©Katsiaryna Endruszkiewicz on Unsplash