mittelscheitel frisuren
Haar-Trend 2021

Frisuren & Styling-Tipps für den Mittelscheitel

Die Pariser Fashion Week H/W 2021 zeigte deutlich, welche Haar- und Beauty-Trends auf uns zukommen werden. Ganz vorne mit dabei: der Mittelscheitel. Vielfältig gestylt krönte er die Models von Chanel, Louis Vuitton, Chloé oder Isabel Marant.

Die Mittelscheitel-Frisur gilt als DER Klassiker unter den Frisuren – er ist unkompliziert, zeitlos und wandelbar. Doch Mittelscheitel ist nicht gleich Mittelscheitel: Je nachdem wie man die Haare stylt, kann der Look edel, elegant, locker oder edgy wirken. Ob langes oder kurzes Haar, glatt oder gewellt, elegant oder verspielt, offen oder hochgesteckt, wir zeigen Euch, wie man den Mittelscheitel stylen kann.

Mittelscheitel: Lang und glatt

Ein Mittelscheitel zu offenem, langem und glattem Haar wirkt clean und elegant. Für diesen Look sollte der Scheitel wirklich akkurat und gerade gezogen werden. Dann wird das Haar sorgfältig mit einem Glätteisen geglättet und anschließend mit einem Glanz-Spray besprüht. Wichtig ist, dass das Haar gesund aussieht. Trockene Längen und Spliss zerstören den Look.

Werbung

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CHANEL (@chanelofficial)

Mittelscheitel: Sanfte Wellen

Ein Mittelscheitel zu gewelltem oder leicht gelocktem Haar kann entweder glamourös oder wirken. Für den glamourösen Look wird der Scheitel wieder sehr akkurat gezogen. Damit einzelne Härchen nicht abstehen, geht man zunächst mit einem Glätteisen drüber und dreht die Haare dann auf einen großen Lockenstab auf – auskühlen lassen und mit Glanzspray besprühen. Für den lässigen Look kann der Scheitel ruhig etwas ungenau sein. Die Haare werden direkt mit einem großen Lockenstab aufgedreht und anschließend mit den Händen aufgelockert. Wer einen Out-of-Bed Look kreieren möchte, kann etwas Volumenpuder auf den Ansatz geben und die Haare mit den Fingern verwuscheln.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Louis Vuitton (@louisvuitton)

Mittelscheitel: Bob-Frisuren

Bob – und Longbobfrisuren sind äußerst beliebt und machen sich auch mit einem Mittelscheitel gut. Ein Mittelscheitel zu einem glatt gestylten Bob wirkt sehr seriös und brav. Das Haar kann für diesen Look entweder mit einem Glätteisen geglättet oder mit einer großen Rundbürste glatt geföhnt werden – letzteres sorgt in den Spitzen für einen schönen, Bob-typischen Schwung. Cool und edgy wird ein Mittelscheitel zum Bob, wenn das Haar lockig und leicht zerzaust gestylt wird. Dazu die Locken am besten mit einem Glätteisen oder mit einem großen Lockenstab ziehen, Volumenpuder auf den Ansatz geben und das Haar ordentlich durchkneten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Chloé (@chloe)

Mittelscheitel: Geflochten

Ob coole Boxerbraids oder romantisch geflochtene Zöpfe – ein Mittelscheitel ist hier einfach ein Muss. Stars wie Kim Kardashian oder Alicia Keys machen’s vor. Damit das ganze nicht so streng wird, kann man vorher etwas Volumenpuder auf den Ansatz geben und die Zöpfe locker flechten. Auch cool: Zwei Strähnen abtrennen, zu dünnen Zöpfen flechten und diese am Hinterkopf zusammenstecken oder einen geflochtenen Zopf direkt entlang des Mittelscheitels laufen lassen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Alicia Keys (@aliciakeys)

Mittelscheitel: Hochgesteckt

Bei einem Bad Hair Day ist ein Mittelscheitel zu einem Zopf oder Dutt die ideale Lösung – und funktioniert sowohl streng als auch locker. Einfach einen Mittelscheitel ziehen und Haar zu einem Zopf zusammennehmen. Der Zopf kann entweder klassisch mittig, tief im Nacken oder weit oben auf dem Kopf sitzen. Dasselbe gilt auch für einen Dutt, aber besonders toll sieht ein tief sitzender Chignon zu einem Mittelscheitel aus. Wer es nicht allzu streng mag, kann die Haare auflockern und links und recht jeweils eine Haarsträhne heraushängen lassen.

Werbung

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rosie HW (@rosiehw)

Und wem steht der Mittelscheitel? Im Grunde jedem! Probiert es aus und schaut, ob es Euch gefällt. Ansonsten ist der Scheitel gerade bei runden oder eckigen Gesichtsformen eine gute Wahl – er rahmt das Gesicht ein und gleicht seine markante Form aus. Die seitlichen Haarpartien ziehen das Gesicht optisch in die Länge und lassen es so schmaler wirken.

Das interessiert Dich auch

Neben der Haarbeschaffenheit, entscheidet auch die Gesichtsform darüber, welche Frisuren und Haarschnitte uns am besten stehen und unsere Gesichtszüge besonders harmonisch wirken lassen. Oval, rund, eckig oder Herzförmig – neben der richtigen Frisur gibt es für jede Gesichtsform auch den passenden Scheitel. Ebenso spielt die Augenbrauenform ein wichtige Rolle, um das Gesicht harmonisch wirken zu lassen.

Titelbild: ©CoffeeAndMilk on iStock