Auf die Betonung kommt es an. Gerade Frauen mit einem kleinen, flachen Po würden gerne etwas hinzumogeln, damit er runder und voller aussieht. Wer einen flachen Po hat und seine Kehrseite deshalb nicht cool findet, kann mit der richtigen Mode den Hintern zum Highlight machen.

DIE RICHTIGE JEANS

Um den Po zu pushen, eignen sich passende, gut sitzende Jeans mit hellen Waschungen, denn dunkle Hosen machen in der Regel (noch) schlanker. Auch mit der Position der Gesäßtaschen lässt sich optisch etwas Breite und Größe hinzumogeln. Sie sollten klein, leicht schräg und etwas weiter auseinander sitzen. Und nicht zu weit unten, denn tiefsitzende, nah beieinanderstehende Gesäßtaschen lassen den Po noch flacher wirken. Zusätzliche Hingucker wie Stickereien, Applikationen, Knöpfe oder farbige Nähte sorgen optisch ebenfalls für Extra-Volumen, der Po wirkt gleich noch ein wenig runder und größer.

Ideal für Frauen mit flachem Po sind Skinny Jeans, die schlanke Beine toll zur Geltung bringen. Shaping-Jeans mit Push-up-Effekt drücken Kurven in die richtige Position, heben den Po an und bringen ihn so in Form. Der Boyfriend-Schnitt geht ebenfalls gut und zieht in Kombination mit einem schmalen Oberteil und hohen Schuhen die Proportionen „in die Höhe“. Dadurch wirkt Frau insgesamt schmal und zart.

Abzuraten ist von High-Waist-Jeans und Mom-Jeans, denn die lassen den Po platt wirken. Auch Leggings und Co sind eher kontraproduktiv, zum einen, weil sie keine Taschen haben und weil der hohe Stretchanteil den Po flach drückt.

jeanshose hinternUND DRUNTER?

Deutlich und sichtbar mehr Volumen zaubert ihr mit figurformender Unterwäsche oder Strumpfhosen, die eingearbeitete Polster haben. Sie sind in der Regel aus elastischen Fasern gefertigt und wirken formend, die Einsätze heben den Po und die Polster vergrößern ihn. Ein echter Push-up-Effekt ist das Resultat, ganz gleich, ob unter Hose, Kleid oder Rock.

Wer neben diesen „optischen Täuschungen“ noch was für seinen Po tun möchte, dem empfehlen wir Kniebeugen. Die kann man immer mal wieder zwischendurch machen, morgens, mittags, abends. Rücken gerade, Gewicht auf die Fersen, dann kommt der Knackpo ganz von alleine.

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Wenn der Kleiderschrank aus allen Nähten platzt und Ihr dennoch „nichts anzuziehen habt“, dann wird es höchste Zeit auszumisten. Wir sagen Euch, wie es mit dem Kleiderschrank-Detox am besten klappt und wie auch der Nachhaltigkeitsgedanke dabei nicht zu kurz kommt. Nachhaltige Mode ist längst kein Nischenthema mehr. Immer mehr Labels punkten mit einem ökologischen und sozialen Gewissen und setzen sich für faire Arbeitsbedingungen, transparente Handelswege und Recycling ein. Wir stellen Euch fünf Brands vor. Weiß mit Weiß zu kombinieren, ist in dieser Saison oberste Styling-Devise. Wir zeigen Euch, wie die angesagte Kombination am besten zur Geltung kommt!

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!