Ganz nach dem Motto „Mehr ist mehr“ greifen wir jetzt direkt mehrmals ins Schmuckkästen und holen nicht nur eine Kette, sondern gleich mehrere raus, denn der wohl schönste Accessoires-Trend momentan lautet Ketten-Layering.

Ein Glück, dass uns diverse Schmucktrends der letzten Jahre dazu verleitet haben, unser Sortiment an Halsketten stetig auszuweiten. Nun haben wir so ziemlich alles, was das Herz begehrt – von filigranen Kettchen bis hin zu opulenten Statement-Stücken, in Gold, Silber und Rosé, mit und ohne Anhänger – und können nach Lust und Laune kombinieren und schichten.

Ketten-Layering Accessorize

© Accessorize

SO WIRD DAS KETTEN-LAYERING PERFEKT

Dem Kettenspiel und der Kombinationsfreude sind im Grunde kaum Grenzen gesetzt, wichtig ist nur, dass die Ketten unterschiedlich lang sind, damit jede einzelne perfekt zur Geltung kommt. Welche Längen dabei gewählt werden, spielt keine Rolle – von der Chokerkette bis hin zu extra langen Körperketten – erlaubt ist, was gefällt. Wer es dezent mag, kombiniert bloß zwei Ketten miteinander und bleibt bei nur einem Farbton. Auffälliger wird es mit vier, fünf oder sogar mehr Ketten, die dann nicht nur ein Mix aus unterschiedlichen Edelmetallen sein können, sondern auch vereinzelt mit Perlen, Steinchen, Anhängern und Co. glänzen dürfen. Dann bleibt nur noch die Frage: Soll es minimalistisch oder bombastisch zugehen?

Ketten im Layering Look

© Madeleine Issing

Minimalistisch
Feingliedrige Modelle, geometrische Anhänger, hier und da ein kleines funkelndes Steinchen – die minimalistische Art des Ketten-Layering wirkt besonders harmonisch, steht jeder Frau und passt zu jedem Outfit.

Bombastisch
Massive Gliederketten, opulente Anhänger, auffällige Farben – die extravagante Art des Ketten-Layering fällt definitiv auf. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der Look nicht zu überladen wirkt und sich ein harmonisches Gesamtbild ergibt.

Ketten

© Bijou Brigitte

Egal für welche Variante ihr Euch entscheidet, die Kleiderwahl ist beim Ketten-Layering nicht ganz unwichtig. Damit die Accessoires richtig zur Geltung kommen, sollte das Outfit zurückhaltender sein – ein unifarbener Untergrund eignet sich perfekt. Im Sommer wirkt Ketten-Layering besonders zu tiefen Ausschnitten schön, während in den kälteren Jahreszeiten Rollkragenpullover den Blick auf das Kettenspiel lenken.

KETTEN-LAYERING SHOPPEN

Für das Ketten-Layering kann nach Lust und Laune ins Schmuckkästchen gegriffen werden, denn auch längst vergessene Stücke können so im neuen Glanz erscheinen. Aber auch gegen Neuanschaffungen ist nichts einzuwenden. Ganz im Gegenteil, denn gerade die neueren Kettenmodelle und sind perfekt auf den Layering-Trend abgestimmt. Wer es filigran mag und Wert auf zeitloses Design legt, wird beispielsweise im Online-Shop von Madeleine Issing fündig. Für das Ketten-Layering könnt ihr entweder einzelne Ketten kaufen oder aber Modelle kaufen, die bereits im Layering-Style angeboten werden.

DAS WIRD DICH AUCH INTERESSIEREN

Ketten-Layering geht auch anders und zwar mit dem Must-have Körperschmuck: Body Chains. Zarter Schmuck mit schönen Formen und zeitlosen Design ist genau dein Style? Dann ist der Schmuck von Madeleine Issing genau das Richtige für Dich. Wer nach dem gewissen Wow-Faktor sucht, sollte sich mal die Emoji-Ketten von SO COSI anschauen.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!