Gute Nachrichten für alle Wildkatzen: Ihr könnt den Wild-Style wieder aus dem Kleiderschrank kramen! Nachdem fast jede Saison ein anderes exotisches Raubtier sich in unsere Garderobe geschlichen hat, halten jetzt die Leo-Looks wieder Einzug in unser Allerheiligstes.

Voraussicht ist die Mutter der Klamottenkiste, und genau deshalb schadet es nicht, jetzt schon einmal einen Blick auf die Trends der kommenden Herbst-/Winter-Saison zu werfen. Denn die Investition in die Styles von morgen lohnt sich schon heute. Und das nicht nur, weil der Sommer aktuell auf Sparflamme kocht, sondern weil der ein oder andere Klassiker sein Comeback feiert – und alteingesessene Dauerbrenner gehen bekanntlich immer.

Leoparden Kleid von House of Fraser

©House of Fraser

Genauso, wie die guten, alten Leoparden-Prints, die aktuell und ganz besonders in der kalten Jahreszeit wieder einen modischen Aufschwung erleben. Ganz groß ist der klassische Look mit Leo-Mustern in Beigebraun. Aber richtig spannend wird es erst mit bunten Leo-Prints, die hier und da immer mal wieder auf den Catwalks an uns vorbeihuschten. Doch ganz gleich, ob klassisch oder knallig – mit den tierischen Mustern ist Auffallen garantiert.

©River Island

©River Island

Deshalb sollte man den Wild-Style auch nicht übertreiben. Soll heißen: Ein Teil mit Leo-Print pro Outfit ist definitiv genug. Es sei denn, es werden mehrere passende Accessoires mit dezentem Muster miteinander kombiniert. Wem das zu langweilig ist, kann auch Karo- oder Blumen-Prints mit dem Leo-Look mixen. Am schönsten ist jedoch immer noch die Kombi mit einer lockeren Jeans, Turnschuhen oder schlichten, weißen T-Shirts. Das bringt die Raubtierflecken weg von der mondänen Wildkatze und hin zum lässigen Streetstyle-Kätzchen.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!