Filigran, zart und auf den ersten Blick kaum auffallend – Mini-Tattoos sind an Handgelenken, Fußknöcheln, Fingern und Co. nichts neues mehr. Jetzt wandern die kleinen, feinen Hautbilder allerdings rauf auf die Ohren und werden dort zum Hingucker. 

Rihanna trägt einen Stern, Rita Ora ein zartes Ornament und Cara Delevingne hat sich für einen Diamanten und kleine Sternchen entschieden – Ohren scheinen die neuen Handgelenke, Knöchel und Finger zu sein, denn was man an diesen Körperstellen schon tausend Mal gesehen und für Gut befunden hat, ziert nun als tätowierte Piercing-Variante die Ohren. Die Motive können dabei ebenso variieren wie die Stelle im Ohr – ob als ein kleiner Notenschlüssel als „Tragus“, geometrische Formen als“Helix“ oder eine Blumenranke, die die komplette Ohrmuschel ziert, erlaubt ist was gefällt und auf der (doch sehr geringen) Hautfläche Platz hat.

Auf Instagram lassen sich unter dem Hashtag #eartattoo die schönsten und auch die ausgefallensten Ohren-Tattoos finden. Von einfachen, zarten Motiven bis hin zu aufwändigen Mandala-Mustern oder coolen 3D-Bildern. Auch die Tattoos hinter dem Ohr sind nach wie vor beliebt, allerdings finden wir die Hautbilchen im Ohr um einiges stylischer. Was sagt ihr zu dem Trend? Yay or Nay?

Ein von @lieke_ket gepostetes Foto am

Ein von Amalie (@amalieink) gepostetes Foto am

DAS WIRD DIR AUCH GEFALLEN

Für alle, die es klein und zart angehen wollen, sind Mini-Tattoos genau das Richtige. Dabei muss es nicht unbedingt das Ohr sein, auch an anderen Körperstellen sieht die Körperkunst im Mini-Format toll aus. Überzeugt Euch selbst: Klein, aber Oho: Mini-Tattoos. Für die Tattoo-Liebhaber und die Mutigen unter Euch haben wir außerdem die aktuellsten Tattoo-Trends: So cool sind Watercolor-, 3D- und Botanical-Tattoos. Noch unentschlossen? Kein Problem, denn mit den Tattoos von Momentary Ink kannst Du Dein Wunschmotiv einfach mal Probe fahren.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!