Du hast die Haare schön: Haar-Accessoires

Ein neuer Haarschnitt oder eine neue Haarfarbe kreieren im Handumdrehen einen neuen Look, aber erst Haarschmuck wertet jede Frisur so richtig auf. Von Spangen über Haarbänder bis hin zu Blumen und Hair-Piercings gibt es alles, was das Herz begehrt. 

Egal ob man die Haare offen trägt, in einem einfachen Pferdeschwanz, geflochten oder als Dutt, ob zur Hochzeit, auf einer Party oder am Strand, Haarschmuck ist das Trend-Accessoire schlechthin. Welche HaarSchmuck-Trends in diesem Jahr ein Muss auf jedem Kopf sind, verraten wir Euch jetzt…

HAARBAND
Seit die großen Designer wie Versace, Chanel oder Fendi ihre Models mit Haarbändern über den Laufsteg schickten, ist ein regelrechter Hype um das altbekannte Accessoire ausgebrochen. In verschiedenen Varianten ist der praktische Haarschmuck nicht nur ein hübscher Eyecatcher, sondern ein schnelles Styling-Update und ermöglicht von lässig und sportlich bis hin zu elegant und glamourös jeden Look. Für den Alltag oder eine Party eignen sich schlichte Haarbänder besonders gut. Für eine Extraportion Glamour sorgen Haarbänder aus edlen Stoffen wie Satin oder auch Samt oder solche mit aufgesteckten Verzierungen wie Perlen oder Broschen.

haarband

BUN CUFFS
Ob Messy-Bun, edler Chignon, lockere Schlaufe oder trendy Half-Bun – Der Dutt ist und bleibt eine der beliebtesten Frisuren, die nicht nur praktisch, sondern auch zu jeder Gelegenheit stylisch ist. Mit sogenannten Bun Cuffs bekommt der geliebte Dutt im Nu ein stylisches Update. Dazu werden die Haare wie gewohnt zu einem Dutt gestylt und mit einem Haargummi fixiert. Anschließend wird die Spange über den Dutt gezogen und schon ist die Dutt-Update fertig. Bun Cuffs gibt sie in unzähligen Varianten – von Gold, Silber und Rosé über filigran bis hin zu aufwändig verziert.

Ein Beitrag geteilt von Kitsch (@mykitsch) am

HAIRBELTING
Wer einen Pferdeschwanz nur zum Sport trägt, sollte schleunigst umdenken, denn jetzt bekommt die Frisur ein Styling-Update. Hairbelting heißt der Trend der Stunde, bei dem ganz einfach ein Gürtel um den Zopf geschnallt wird. Spezielle Haargürtel gibt es dafür noch nicht, aber man braucht sie auch nicht, denn es funktioniert ganz wunderbar mit jedem herkömmlichen, schmalen Gürtel. Dazu stylt ihr den Pferdeschwanz zunächst wie gewohnt und fixiert ihn mit einem Haargummi. Anschließend wickelt ihr den Gürtel um den Zopf und zieht ihn fest. Das lose Ende kann locker auf dem Rücken liegen. Fixiert den Gürtel an der Unterseite mit Haarnadeln am Haargummi und fertig. Besonders schön wirkt der Trend bei einem tiefsitzenden Zopf im Sleek-Look.

Ein Beitrag geteilt von Aveda (@aveda) am

HAIRPIERCING
Piercings gibt es nicht nur als Körper-, sondern auch als Haarschmuck. Die kleinen Ringe sehen vor allem bei Steck- und Flechtfrisuren super aus. Dabei bleibt es ganz Euch überlassen, ob Ihr das komplette Haar, mehrere oder auch nur eine einzelne Strähne flechten wollt, nehmt Euch einfach eine Strähne, fädelt den Ring ein, steckt ihn fest und macht mit der nächsten Haarsträhne weiter. Ihr könnt die Ringe entweder vereinzelt befestigen, oder so, dass ein cooles Muster entsteht.

HAARKETTEN
Offenes Haar sieht toll aus, wenn es mit einer Haarkranz in Ketten-Optik verziert wird. Die Ketten können dabei ganz filigran und dezent in Silber, Gold oder Rosé sein oder mit Perlen, Schmucksteinen und Co. verziert sein. In unterschiedlichen Varianten sehen Haarketten zur Hochzeiten, aber auch zu Festivals toll aus.

haarkette

Shoppe jetzt den schönsten Haarschmuck…

DAS WIRD DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Haarfarben-Trends 2017: https://www.beautypunk.com/das-sind-die-haarfarben-trends-2017/

Die schönsten Schnitte und weitere Haartrends: https://www.beautypunk.com/das-sind-die-haartrends-2017/

Zurück zur Natur: Haare färben mit Henna https://www.beautypunk.com/zurueck-zur-natur-haare-faerben-mit-henna/