Narben sind Teil unseres Lebens und jede von ihnen erzählt eine Geschichte aus der Vergangenheit. Es gibt allerdings Narben, die man einfach nicht mehr sehen möchte. Mit einem Narben Tattoo lassen sich die ungeliebten Makel in echte Kunstwerke verwandeln. Wir zeigen Euch die schönste Motive, und was Ihr unbedingt beachten solltet!

Ob Blumenranke, Fischgräte oder Stichmännchen, unter dem Hashtag #scartattoo finden sich auf Instagram fast 13.000 Einträge, wie mithilfe von Tattoos ungeliebte Narben verschönert werden können. Dabei wird schnell deutlich: der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

NARBEN TATTOO: DARAUF SOLLTET IHR ACHTEN!

First things first: Bevor Ihr Euch dazu entscheidet, eine Narbe mithilfe eines Tattoos kaschieren zu lassen, solltet Ihr Euch gedulden, bis das Hautgewebe vollständig abgeheilt ist. Konsultiert unbedingt einen Arzt, um mögliche Risiken abzuklären und/oder auszuschließen. Sucht Euch idealerweise eine(n) Tätowierer(in), der/die Erfahrung im Umgang mit „schwierigem Gewebe“ hat. Eine ausführliche Beratung inklusive Erläuterung des Ablaufs, der Risiken und Nachsorge ist ein Muss. Merke: Das Überstechen von Narbengewebe ist kompliziert. Möglicherweise muss die Narbe mehrmals überstochen werden, um das ideale Ergebnis zu erzielen. Auch die Heilphase kann länger sein, als bei einem Tattoo auf gesunder Haut. Informiert Euch also gut, denn ein missglücktes Tattoo entfernen zu lassen, ist nicht einfach und vor allem kostspielig.

Ihr habt alle offenen Fragen ärztlich abgeklärt? Der Tätowierer Eures Vertrauens ist gefunden? Prima, dann liefern wir Euch jetzt die vielleicht finale Inspiration für Euer neues Kunstwerk:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sophie (@sophierosetattoos) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ️‍ (@pablo.pic.ass.o) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Roman Serebryakov (@serebryakov_ink) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gil Sinner TTT (@sinner.tattoos) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von FENNEL (@fen.nel) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jennifer Rose Simpson (@jenuinerose) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Doctissimo (@doctissimo) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Maria Cecilia (@tbgmaryjane) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von The Art of Soon |Tattoo Artist (@soontattoo) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Haleh️‍ (@tattbug) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Saint Mariner Tattooing (@saintmarinertattooing) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von KIKINOLAND (@kikinoland) am

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Hund, Katze oder Hase? Ein Tattoo des Lieblings-Vierbeiners ist mittlerweile für viele zur Ehrensache geworden. Wir zeigen Euch die schönsten Motive! Tagsüber wirken die Tattoos von Tukoi Oyas ziemlich gewöhnlich. Doch sobald es dunkel wird, geben ihre geschmackvollen Kunstwerke kleine Lichtexplosionen preis. Wie das funktioniert? Verraten wir Euch jetzt.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!