Hoch die Haare! Dutt Frisuren haben ihr spießiges Image längst abgelegt und sind zu einem der beliebtesten Hairstyles aufgestiegen. Kein Wunder: Kaum eine andere Frisur ist so klassisch und trendy zugleich und obendrein die Rettung für Bad Hair Days. Darüber hinaus sind die Haarknoten einfach zu frisieren und lassen sich wunderbar variieren. Ob am Oberkopf fixiert oder im Nacken geknotet, mit Pony, Mittel- oder Seitenscheitel, unordentlich gestylt oder perfekt gekämmt – langweilig ist etwas anderes.

Es braucht nicht viel, um einen Dutt zu zaubern – das macht die Frisur ja so herrlich unkompliziert und beliebt. Im Grunde genügt ein Kamm bzw. eine Bürste, ein Haargummi, einige Bobby Pins zum Fixieren und Haarspray. Für mehr Fülle sorgt ein Duttkissen. Hier kommen die schönsten Varianten der Allrounder-Frisur.

DER BALLERINA DUTT

Der Ballerina-Dutt zählt zu den klassischen Dutt-Varianten. Dabei werden die Haare streng nach hinten gekämmt und dann weit oben am Hinterkopf entweder besonders ordentlich zu einem Bun gedreht oder um ein Duttkissen gelegt – letzteres verleiht gerade dünnem oder kurzem Haar optisch mehr Volumen. Besonders glamourös wird es mit Glanzspray.

DER MESSY BUN

Der Messy Bun ist wohl die beliebteste Dutt-Variante und wird, wie der Name schon verrät, am besten leicht zerzaust im „Undone-Look“ getragen – eben so, als hätte man sich die Haar schnell, ohne hinzuschauen hochgesteckt. Ein paar heraushängende Strähnen runden den Messy-Style ab.

DER CHIGNON

Der Chignon ist ein tief im Nacken sitzender Haarknoten, der besonders edel wirkt. Dabei können die Haare entweder erst zu einem Pferdeschwanz gebunden und dann in einander gedreht oder über ein Dutt-Kissen gelegt werden. Die Frisur sieht sowohl mit Mittelscheitel als auch mit sehr tiefem Seitenscheitel toll aus. Alternativ muss der Dutt auch nicht in der Mitte des Nackens sitzen, sondern kann seitlich platziert werden.

DIE SPACE BUNS

Perfekt für ein Festival sind die sogenannten Space Buns. Hierbei hat man nämlich nicht nur einen, sondern gleich zwei Dutts, die jeweils links und rechts auf dem Oberkopf gebunden werden. Wer kürzeres oder feines Haar hat, kann die Frisur auch zu zwei Half Buns abwandeln.

DIE MACRON BUNS

Macron Buns sind eine leichte Abwandlung der Space Buns. Statt auf dem Oberkopf werden die zwei Buns tief im Nacken gebunden.

DER HALF BUN

Super lässig wirkt der Half Bun, bei dem nur das Deckhaar im Dutt getragen wird, während der Rest offen bleibt. Diese Dutt-Variante sieht übrigens sowohl bei langem Haar als auch bei einer Bob-Frisur toll aus und bekommt mit sanften Beach-Waves einen besonders sommerlichen Look.

DUTT UPGRADE

Jede Dutt-Variante kann natürlich noch aufgepeppt werden. So können zum Beispiel die Haare vom Ansatz seitlich nach hinten geflochten werden, auch eine Flechtkreation vom Nacken hoch zum Dutt ist möglich. Ebenfalls schön: Die Haare erst zu einem Pferdeschwanz binden, dann flechten und anschließend den geflochtenen Zopf in einander drehen und mit Bobby Pins fixieren. Wem das zu kompliziert ist, setzt stattdessen auf Haar-Accessoires – zum Beispiel auf Tücher, Scrunchies oder Spangen.

DAS WIRD EUCH AUCH INTERESSIEREN

Um jünger auszusehen, muss man sich nicht unters Messer legen – manchmal kann schon eine neue Frisur optisch ein paar Jährchen wegmogeln. Diese Hairstyles haben einen Anti-Aging Effekt. Blondschöpfe, die sich einen Hauch von Frische für´s Haar wünschen, werden den neuesten Haarfarbentrend lieben: Fruchtig-süßes Erdbeerblond! Außerdem: Diese Innovationen für´s Haar erwarten uns in 2019.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!