Herzlich willkommen in der Herbst/Winter-Saison: Jetzt wird’s gemütlich – zumindest Untenrum, denn nach den Jogging-Pants zeigen wir uns ab sofort ganz stilsicher mit lässigen Trainingshosen!

„Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“ NOT! Denn die jüngste Vergangenheit hat gezeigt, dass sich selbst der bekennende Jogginghosen-Verächter Karl Lagerfeld einmal irren kann. Schließlich hat die bequeme Buxe längst ihren Weg von der heimischen Couch auf die internationalen Laufstege gefunden. Da war es fast zu erwarten, dass die gemütlichen Sweat-Pants Konkurrenz aus den eigenen Reihen bekommen, denn Trainingshosen sind derzeit der neuste Hype im Modezirkus.

ABER BITTE MIT STIL(BRUCH)

Das Erkennungsmerkmal der neuen Trendhosen ist der typische Trikotstoff, ein weiter, fließender Schnitt und häufig auch der seitliche, kontrastreiche Streifen. Eines haben sie jedoch mit den Jogging-Pants gemeinsam: Sie sind unschlagbar bequem. Das heißt jedoch noch lange nicht, dass man sie mit Schlabber-Shirts und Kapuzen-Pullis degradieren sollte.

Denn auch für die Traingshosen gilt: Stilbruch ist nicht nur erlaubt, sondern auch gewünscht! Um die eigentliche Sporthose Streetstyle-tauglich zu machen, kombiniert man sie am besten mit einem lässigen Hemd und edlem Wollmantel. Sneaker gehen dazu natürlich immer, spannender wird es jedoch mit flachen, spitzen Schuhen.

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Da wir uns derzeit modisch gesehen auf herrlich gemütlichem Kuschelkurs befinden: Der Herbst/Winter 2016/17 hat noch weitere bequeme Trends auf Lager. Oversize-Hoodies und Hiking-Boots gehören in dieser Saison zur Grundausstattung eines jeden gut sortierten Kleiderschranks. Passend dazu: Plüschige Mäntel und farbenfrohe Fake Fur-Jacken – sie steigern den Wohlfühlfaktor ins Unermessliche. Schaut mal hier!

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!