Auch 2020 gibt es wieder allerhand Diät Trends, die uns helfen sollen, im Bikini besonders toll auszusehen. Welche das sind, verraten wir Euch!

Eigentlich lieben wir unsere weiblichen Kurven. Ein paar Pfündchen weniger dürfen es aber schon sein, denkt Ihr? Okay. Damit wir unseren Traumbody erreichen, haben wir alle schon viele verschiedene Diäten ausprobiert, die mal mehr und mal weniger gut funktionierten. Wie wäre es denn mit diesen Varianten?

DIE FLEXITARIER-DIÄT

Flexitarier essen pflanzliche Lebensmittel und verzichten weitgehend auf tierische Produkte. Anders als Vegetarier setzen sie Fleisch jedoch nicht komplett auf die No-go-Liste. Die Flexitarier-Diät macht sich diese Lebensweise zunutze und soll uns helfen, Pfunde zu verlieren. Steak und Schnitzel landen dann nur selten auf dem Speiseplan. Zudem lassen wir die Finger von ungesunden Fertigprodukten und setzen lieber auf natürliche Speisen.

herz aus tomaten

©iStockphoto | pxel66

DIE SIRTFOOD-DIÄT

Habt Ihr Euch auch gefragt, wie Adele so viele Kilos verlieren konnte? Sirtfood lautet das Zauberwort. Der Begriff leitet sich von Sirtuin ab. Das ist ein bestimmtes Eiweiß, das dem Körper dabei helfen soll, Fett abzubauen. Es steckt etwa in Grünkohl, Avocados, Ingwer, Erdbeeren, Garnelen oder Kaffee. Die Sirtfood-Diät gibt dabei einen speziellen Speiseplan vor: In den ersten drei Tagen solltet Ihr bis zu 1000 Kilokalorien zu Euch nehmen. Danach dürfen es bis zu 1500 Kilokalorien sein.

DIE KETO-DIÄT

Fetthaltige Speisen stehen bei der Keto-Diät im Mittelpunkt. Bis zu 90 Prozent Eurer Energie zieht Ihr dann aus Lebensmitteln, die besonders fettig sind. Kohlenhydrate sind bei der Keto-Diät zwar nicht komplett tabu, sollten aber auf ein Minimum reduziert werden. Sie machen lediglich rund zehn Prozent Eurer Nahrung aus.

fetthaltige lebensmittel

©iStockphoto | IGphotography

DIE MEDITERRANE DIÄT

Essen wie in den Mittelmeerregionen: Bei der mediterranen Diät setzt Ihr auf Fisch, mageres Fleisch und eine Menge Obst und Gemüse. Greift Ihr zu Fetten, sollten diese gesund und ungesättigt sein. Zucker ist tabu! Komplett wird Euer Speiseplan durch Hülsenfrüchte und Getreide.

DIE DASH-DIÄT

DASH steht für „Diätischer Ansatz zum Stopp von Hypertension“. Die Diät soll dabei helfen, den Blutdruck in Balance zu halten, eignet sich aber nicht nur für Menschen mit Bluthochdruck. Im Rahmen der Diät nehmt Ihr kalorienarme Lebensmittel zu Euch. Dazu zählen magere Fleischsorten, Gemüse, Obst und gesunde Milchprodukte. Verzichten solltet Ihr auf alle Lebensmittel, die den Cholesterinspiegel in die Höhe treiben.

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Beim intermittierenden Fasten wird nur in bestimmten Abständen gegessen. Dadurch soll man nicht nur schonend abnehmen, sondern auch die Gesundheit fördern können. Nussmilch ist der It-Drink der Stunde und ein echter Protein-Booster! Die Knolle Topinambur landet nur selten im Kochtopf. Wir erklären, warum sich das ändern sollte.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!