Dessous sind verführerisch, sinnlich und bringen unser Selbstbewusstsein auf ein ganz neues Level. Leider ist gerade die heißeste Wäsche aber auch oft die unbequemste. Dann drücken die Push-up-Einlagen, Bügel stechen in unsere Brust oder die Naht des Höschens schneidet unangenehm in unsere Haut ein. Doch wir haben Glück: Momentan ist schließlich die super bequeme naht- und bügellose Wäsche im Trend. Warum wir die so lieben, verraten wir Euch hier.

KEIN KRATZEN UND ZWICKEN

Gerade, wenn wir enge Jeans anhaben, bohrt sich das Höschen gerne mal in unsere Haut. Dann bleiben nervige rote Striemen zurück, die im schlimmsten Fall ganz schön wehtun können. Slips ohne Nähte sind hingegen wunderbar weich und leicht und legen sich einfach um unseren Po und die Hüftknochen. Dann spielt es keine Rolle, ob wir unseren Skinny-Liebling oder die weite Boyfriend-Hose tragen.

frauen in unterhosen

©iStockphoto | Delmaine Donson

NAHEZU UNSICHTBAR

Gibt es keine dicken Nähte, gibt es auch kaum etwas, das unter engen und hellen Hosen sichtbar sein könnte. Aus diesem Grund eignen sich nahtlose Slips auch perfekt für sommerliche Looks. Dann wirken die Höschen unter der weißen Leinenjeans ebenso unsichtbar wie unter dem figurbetonten Kleid oder dem Flatterrock. Wichtig: Natürlich spielt auch die Farbe der Wäsche eine Rolle. Greift am besten zu einem nudefarbenen Modell.

KEINE FIESEN DRUCKSTELLEN

BHs hinterlassen ja gerne mal hässliche Druckstellen am Busen. Dann sehen wir auch im Nachhinein noch ganz genau, wo der Bra zuvor saß. Die roten Partien machen aber nicht nur optisch keinen guten Eindruck, sondern können auch beim Tragen schmerzen. BHs ohne Bügel umhüllen unsere Brüste ebenso gut, belasten sie aber nicht, sondern sind vielmehr eine zweite Haut, die wir kaum bemerken.

junge frau im weißen unterhemd

©iStockphoto | Sam Edwards

PURE NATÜRLICHKEIT

Warum wir bügellose BHs noch lieben? Weil sie so natürlich sind und die Schönheit unserer Brüste einfach unterstreichen, statt sie zu etwas zu machen, das sie nicht sind. Wer einen kleinen Busen hat, muss diesen nicht zwangsläufig mit dicken Push-Einlagen vergrößern und Brüste können auch dann angehoben werden, wenn keine Bügel existieren. Dann gibt es nichts, was stört und wir erleben uns und unsere Brüste von einer puren und unverfälschten Seite.

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Ihr habt Lust auf Dessous, hinter denen eine besondere Geschichte steckt? Dann haben wir ein paar spannende Labels für Euch. Wer nicht nur bei der Wäsche, sondern auch bei der Bademode auf Nachhaltigkeit achtet, kann sich freuen: Es gibt tolle Kreationen, die jetzt gerade im Sale sind… Auch für kleine Brüste gibt es schicke und modische Dessous – wir liefern den Beweis.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!