„Killing Eve“ gehört zu den erfolgreichsten Serien des letzten Jahres. Neben der genialen Sandra Oh glänzt Schauspielerin Jodie Comer alias Villanelle darin als psychopatische und facettenreiche Auftragskillerin. Als in der Serie das gleichnamige Parfüm auftauchte, sprangen bei mir als Duftliebhaberin und Serienjunkie die Synapsen im Kreis. Ich begab mich auf die Suche und tatsächlich: Es gibt ein Parfüm namens „Villanelle“ und das hält einige Überraschungen bereit.

WER IST VILLANELLE?

Für alle Unwissenden hier eine kurze Erklärung zu meiner Besessenheit: Villanelle ist der Rollenname von Schauspielerin Jodie Comer in der Serie Killing Eve, die auf den sogenannten Villanelle-Romanen des Autor Luke Jennings basiert. Als schöne aber gleichzeitig brutale und psychopatische Auftragsmörderin liefert sie sich mit FBI Agentin Eve Polastri (Sandra Oh) eine spannende Jagd durch die ganze Welt, befeuert von der Faszination bis hin zur Besessenheit der Frauen füreinander. Nicht nur die intelligente Erzählart und die einzigartigen Charaktere machen die Produktion so faszinierend, sondern auch die Ästhetik. Stylishe Kostüme, traumhafte Schauplätze und die optische Wandelbarkeit der Killerin prägen die Dynamik der Serie.

DAS PARFÜM VILLANELLE: EIN MODERNES MISSVERSTÄNDNIS

In der Serie gibt es eine Schlüsselszene, in der Eve Polastri unter anderem den Duft „La Villanelle“ im edlen Flakon zugeschickt bekommt. Kaum hatte ich diese Szene gesehen, machte ich mich auf die Suche nach dem Duft, der wie sich herausstellte, eigentlich fiktiv ist. Eigentlich deswegen, weil es zwar ein Parfüm namens „Villanelle“ gibt, dieses aber nichts mit dem in der Serie zu tun hat.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kamila Aubre (@kamila.aubre) am

Es stammt von der Belgierin Kamila Aubre, die den Duft bereits im März 2018 lanciert hatte, also einen Monat vor der ersten Ausstrahlung der Serie. Erstaunt stellte sie dann mit Beginn von „Killling Eve“ plötzlich einen unüblichen Anstieg der Google-Suchen und damit auch Käufe des Duftes fest: Es waren alles Serienjunkies wie ich auf der Suche nach dem Parfüm aus der Serie! Die Inspiration zu dem Parfüm „Villanelle“ waren aber weder das Buch noch die Serie, sondern das Gedicht „Villanelle Of Spring Bells“ von Keith Douglas. Das Parfüm ist Teil ihrer Poetic Spring Collection und Kamila Aubre selbst beschreibt es als ihren düstersten Duft – vielleicht die einzige Parallele zur Serienfigur.

REVIEW: WIE RIECHT „VILLANELLE“?

Ich bestellte mir eine Duftprobe des rein natürlichen Parfüms und freute mich wie ein kleines Kind, als das Paket ankam. Obwohl ich inzwischen wusste, dass der Duft nichts mit der Serie zu tun hat, musste ich unweigerlich an die mörderisch-faszinierende Serienfigur denken. Der erste Sprühstoß war also sehr spannend!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kamila Aubre (@kamila.aubre) am

Zuerst nahm ich den herben Charakter war, für mich kein unbedingt weiblicher oder sinnlicher Duft. Es dominieren erdige und harzige Noten. Ich las nach: Bergamotte, Majoran, Lavendel, Muskat-Salbei, Vetiver und Weihrauch prägen den Charakter von „Villanelle“. Es erinnert mich an die Natur, an alte Bücherschränke und auch irgendwie an etwas Geheimnisvolles. Gekauft hätte ich mir das Parfüm nach dieser Probe nicht, weil es mir zu herb und einfach nicht mein persönlicher Geschmack ist, aber es war schön, dem Serienmythos auf die Spur zu gehen.

ÜBER KAMILA AUBRE

Die Marke Kamila Aubre wurde 2015 als kleine Hautpflegemarke in Antwerpen, Belgien gegründet. Nach einigen Jahren stellten die Gründer fest, dass der Markt für natürliche Parfüms noch nicht wirklich gut bedient war. Vielen Düften fehlte es an Persönlichkeit, einer Geschichte und einem ökologischen Ansatz. Nach vier Jahren Entwicklung lancierte das Label eine kleine Kollektion von facettenreichen, handgemachten sogenannten botanischen Düften.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kamila Aubre (@kamila.aubre) am

Der Wunsch, komplexe, natürliche Düfte herzustellen, wurzelt in der Ära der puren Parfüms ohne synthetische Duftstoffe. Als Inspiration dienen Kunst, Literatur und insbesondere Poesie. Außerdem sind Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit ein wichtiger Bestandteil der Marke. Das spiegelt sich in den sorgfältig recherchierten Rohstoffen sowie der umweltfreundlichen, minimalistischen Verpackung wider.

Das Parfüm Villanelle gibt es als Limited Edition in 8,5 ml für 50 € oder Eau de Parfum in 30 ml für 150 € über www.kamilaaubre.com. „Killing Eve“ kann man in Deutschland über StarzPlay via Prime Video und Apple TV streamen.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Kennst du schon Oud Parfüms? Der exklusive Inhaltsstoff begeistert Duftliebhaber auf der ganzen Welt. Wusstest du, dass wir Düfte je nach der Phase unseres Zyklus anders wahrnehmen? Was wäre naheliegender, als das Parfüm danach auszuwählen? Exklusiver Duft-Minimalismus: Wir stellen dir die sogenannten Moleküldüfte vor.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!