skincare trends herbst
Tschüss Sommer!

Beauty-Trends: Die neue Skincare für den Herbst

Der Sommer verabschiedet sich und der Herbst steht schon vor der Tür. Höchste Zeit, unserer Beauty-Routine ein kleines Update zu verpassen. Wir haben für Euch die heißesten Skincare-Trends für den Herbst ausfindig gemacht.

Serum-Foundation

Wenn es mal schnell gehen muss, lieben wir 2-in-1-Produkte, zu denen auch jetzt auch Serum-Foundations gehören. Diese verleihen unserem Gesicht einen Hauch Farbe und verschmelzen dank einer schön cremigen Konsistenz mit unserem Teint. Gleichzeitig erhält die Haut dank des enthaltenen Serums jede Menge Feuchtigkeit und strahlt toll.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Clinique Deutschland (@clinique_de)

Pflege meets Aromatherapie

Damit Eure tägliche Beauty-Routine mehr wird als eine lästige Pflicht: Neue Pflegeprodukte sind jetzt mit hochwertigen ätherischen Ölen angereichert, die Eurer Haut etwas Gutes tun und zugleich zum Teil einer wohltuenden Aromatherapie im eigenen Badezimmer werden. So sorgt etwa Lavendel-Öl für das Gesicht für einen schönen Glow und wirkt entspannend. Grapefruit-Öl ist ideal, wenn Ihr müde seid und einen Frischekick benötigt.

Werbung

Mono-Öle

Warum die Haut mit einem ganzen Mix an Wirkstoffen pflegen, wenn doch ein Power-Inhaltsstoff ausreicht? Mono-Öle punkten mit einem einzigen, dafür aber stark konzentriertem Wirkstoff und werden aus Pflanzen-Bestandteilen wie Blüten und Stängeln gewonnen. Für jedes Hautproblemchen gibt es das passende Öl: Arganöl eignet sich etwa für eine fettige Haut, Nachtkerzenöl beruhigt eine gereizte Haut und Avocadoöl versorgt trockene Partien mit Feuchtigkeit.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von TRUE Organic Basics (@trueorganicbasics)

Upcycling-Beauty

Upcycling ist jetzt nicht mehr nur bei Möbeln und Fashion angesagt: Immer mehr Beauty-Brands nutzen Rohstoffe, die fast im Müll gelandet wären, als wertvolle Inhaltsstoffe ihrer Skincare-Produkte. So hat etwa übrig gebliebener Kaffeesatz viele Benefits für unsere Haut. Und auch die Extrakte aus Obstschalen – zum Beispiel aus der Produktion von Fruchtsäften – kommen in Cremes, Masken und Co.

Waterless Beauty

Wasser ist auf der Erde eine knappe Ressource – dennoch ist es noch immer einer der Hauptbestandteile der meisten Beauty-Produkte. Einige kleine Kosmetik-Labels verzichten mittlerweile auf Wasser in ihrer Skincare und entscheiden sich stattdessen für Alternativen, zu denen etwa ausgewählte Öle gehören. Statt auf flüssige Konsistenzen setzen andere Marken auf feste Shampoos und Bodylotions, die darüber hinaus den Vorteil haben, dass Ihr unnötigen Plastikmüll vermeidet.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von (@thebakerbeauty)

Das interessiert Dich auch

Wassermelonen zählen zu unseren liebsten Sommer-Snacks. Jetzt macht sich die rote Frucht auch in der Hautpflege einen Namen. Kaktus-Extrakte gehören ebenfalls zu den aktuellen Schönmachern und geben modernen Pflegeprodukte einen echten Beauty-Kick. Lange Nacht gehabt? Damit man uns den fehlenden Schönheitsschlaf nicht ansieht, braucht die Haut morgens einen Frischekick.

Titelbild: ©Karolina Grabowska on Pexels