Welche Reinigungsmasken es gibt und welche die richtige für den individuellen Hauttyp ist, erklären wir Euch. In diesem Sinne: It’s facetime!

Bubble-Maske, Detox-Maske, Peel-off-Maske, Magnetmaske: Ursprünglich waren Gesichtsmasken dazu da, die Haut bei Bedarf intensiv zu pflegen. Sie versorgten die Haut mit Feuchtigkeit und Lipiden, die sie braucht, um gesund zu bleiben. Mittlerweile haben die Pflegemasken in der Beliebtheitsskala der Beautyprodukte Konkurrenz bekommen: Reinigungsmasken sind auf dem Vormarsch in unser Badezimmer und werden schon bald fester Bestandteil unserer Beautyroutine sein. Was an den reinigenden Masken so toll ist? Erstens: Sie reinigen sehr gründlich und sind darum als Ergänzung zur Gesichtsreinigung ein bis zwei Mal pro Woche zu verstehen. Zweitens: Sie entfernen abgestorbene Hautschüppchen, wie es auch ein Peeling kann. Drittens: Sie beugen Unreinheiten vor. Viertens: Sie sind einfach anzuwenden.

PEEL-OFF-MASKE

Super einfach in der Anwendung sind Peel-off-Masken. Einfach die Maske aus Tiegel/Tube mit einem Pinsel auf die gereinigte Haut in einer dünnen Schicht auftragen. Nun warten, bis die Maske angetrocknet ist.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Schaebens (@schaebens) am

Nach circa fünf Minuten könnt Ihr die Maske abziehen. Talgreste, Mitesser und Hautschüppchen bleiben in der Maske hängen. Peel-off-Masken sind ideal für unreine und fettige Haut, da sie einen leicht austrocknenden Effekt haben.

BUBBLE-MASKE

Aus Korea kommen die Bubble-Masken (auch Schaummaske oder Oxygen-Maske genannt) zu uns. Die Maske sorgt bei der Anwendung für eine Überraschung: Die zunächst gewöhnliche Konsistenz verwandelt sich im Kontakt mit der leicht angefeuchteten Gesichtshaut zu einem fluffigen Schaum. Dabei prickelt es angenehm auf der Haut.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BABOR Cosmetics (@baborofficial) am

Die kleinen Sauerstoffbläschen reinigen die Poren, exfolieren die Hautoberfläche und bewirken ebenso, dass die pflegenden Wirkstoffe der Maske wie z. B. Aloe Vera oder Hyaluronsäure effektiver von der Haut aufgenommen werden können. Die Schaummasken sind für Mischhaut, fettige und unreine Haut zu empfehlen.

DETOX-MASKE

Manchmal hat man das Gefühl, die Haut wird bei der Reinigung nicht richtig sauber. Sie fühlt sich nicht gut an, hat einen gräulich-fahlen Look, hier und da zeigt sich ein Mitesser oder Pickel. Falten wirken besonders tief. Wer das kennt, sollte sich Detox-Masken mal genauer ansehen. Die Trendmasken arbeiten mit Aktivkohle oder Tonerde.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von bareMinerals Deutschland (@bareminerals_de) am

Aktivkohle wird aus Kokosnussschalen oder Hölzern gewonnen und hat einen reinigenden, schmutzanziehenden Effekt auf die Haut. Tonerde bindet überschüssiges Hautfett und mattiert Glanz. Die in der Erde enthaltenen Mineralien und Spurenelemente lindern Entzündungen und beruhigen gereizte Haut. Aktivkohle-Masken solltet Ihr nur bei fettiger Haut anwenden. Tonerde-Masken mit weißer oder rosa Tonerde sind auch für trockene und sensible Haut eine gute Wahl.

MAGNETMASKE

Sie sollen Schmutzpartikel, Sebum und Hautschüppchen wie magnetisch anziehen. Aber kann das wirklich klappen? Probiert’s doch mal aus. Die cremigen Masken, deren Hauptwirkstoff Eisen ist, mit einem Spachtel auf die Haut auftragen, fünfzehn Minuten einziehen lassen und mit einem der Maske beiliegenden Magneten abziehen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von e.l.f. Cosmetics Ireland (@e.l.f.cosmeticsireland) am

So wird durch die elektromagnetische Wechselwirkung ganz ohne Reibung schonend Schmutz entfernt. Toll: Die Magnetmaske enthält zusätzlich zum Eisen allerlei Aktivstoffe, die der Haut guttun. Nicht wundern: Nach der Anwendung bleibt ein feiner Ölfilm auf der Haut zurück, der sie mit Feuchtigkeit versorgt.

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Keine Lust mehr auf Plastik in Eurer Beautyroutine? Wir sagen Euch, wie Ihr dabei Müll vermeiden könnt. Außerdem zeigen wir Dir neue Marken aus der Beautywelt. On top: Der neue Trend “Bubble-Beauty

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!