Chemische Peelings sind zu einem bewährten Anti-Aging-Treatment avanciert: weniger Fältchen und Pigmentflecken, dafür mehr Elastizität und ein ebenmäßiges Hautbild. PHA-Säure gehört dabei zu einer neuen Generation von Inhaltsstoffen, die noch sanfter und schonender zur Haut sind als die bisher bekannten Säuren. Hier die wichtigsten Facts:

Für eine ebenmäßige und frische Haut ist der Weg zum Beauty-Doc nicht mehr nötig – moderne Säure-Peelings mit effektiven Inhaltsstoffen wie AHA-, BHA- oder PHA-Säuren machen teure Treatments mittlerweile überflüssig. Die effizienten Säuren regen als nichtinvasive Methode die Kollagenproduktion in den tieferen Hautschichten an, verbessern die Hautelastizität und führen zu einer Abnahme von Pigmentflecken, Narben und Fältchen. Diesen positiven Effekt machen sich in abgeschwächter Form auch immer mehr Hautpflege-Produkte zu Nutze. Neuester Lieblings-Inhaltsstoff sind dabei die PHAs, also Poly-Hydroxysäuren wie Lactobionsäure und Glucolacton.

hautpflege peeling

©CoffeeAndMilk/iStock

TRENDSETTER: PHA (POLYHYDROXY ACID)

Die positiven Eigenschaften der Poly-Hydroxy-Säure machen sie zu einem Favoriten für sehr empfindliche, unreine, feuchtigkeitsarme und sonnengeschädigte Haut. PHA ist gleichzeitig ein Antioxidant und mindert somit die Lichtsensibilität, da es selbst UV-Strahlen absorbieren kann. Hautpflege mit dem Powerstoff wirkt entzündungshemmend sowie fettlösend und ist durch seine hohe Verträglichkeit auch für sensible Hauttypen geeignet. Die Säure hilft, abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und den natürlichen Erneuerungsprozess der Haut anzuregen. Dieser Prozess sorgt dafür, dass die Haut sich selbst repariert: Aknenarben, Hautunreinheiten, Knitterfältchen und Pigmentflecken können bei regelmäßiger Anwendung der Produkte reduziert, die Poren verfeinert und der Teint geglättet werden.

Zu den bekanntesten PHAs in der Hautpflege zählen Lactobionsäure und Glucolacton. Lactobionsäure entsteht aus Lactose, also aus Milch. Sie fördert die Hauterneuerung und wirkt Hyperpigmentierung entgegen. Das Beste: Die Säure schützt die Haut vor UV-Strahlung und macht sie weniger lichtempfindlich. Glucolacton hingegen ist ein natürlicher Bestandteil der Haut mit hydratisierenden Eigenschaften. Die Säure peelt die Haut sehr sanft und stärkt dabei ihre Barrierefunktion.

Wichtig: Die Verträglichkeit von PHAs kann am besten die Kosmetikerin bestimmen, um Irritationen und andere Nebenwirkungen auszuschließen!

PHA-PRODUKTE ZUM SHOPPEN

DAS INTERESSIERT DICH AUCH 

Vorsicht, heiß! Mit den Temperaturen steigt auch die Gefahr, dass die teure Kosmetik fernab der Mindesthaltbarkeit ihre Wirkung verlieren. Die Lösung: die richtige Aufbewahrung. Die neueste Anti-Aging-Methode, die momentan bei hippen New Yorkern immer populärer wird, nennt sich „Facial Gua Sha“. Die „Shampoo Bars“ beweisen, dass auch Shampoo nicht immer flüssig sein muss. Die umweltschonende und praktische Haarseife erlebt jetzt ein Comeback.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!