Backstage mit den Profis

10 Tricks, die man von Make-up-Artisten lernen kann

Sie sorgen für die perfekte Illusion auf dem Laufsteg, vor der Kamera oder auf dem roten Teppich: Make-up-Artisten und Visagisten lassen Gesichter wie ungeschminkt aussehen, zaubern hohe Wangenknochen, wo eigentlich keine sind, oder geben einem fahlen Teint den ultimativen Glow. Magie? Nein, jahrelange Arbeit, Erfahrung und besondere Tricks, die wir jetzt auch zuhause anwenden können!

1. Rosenwasser

Bevor es an die Grundierung geht, greifen Make-up-Artisten zu Rosenwasser. Aufgesprüht hat einen beruhigenden Effekt auf Rötungen und Hautirritationen und hydratisiert das Gesicht. Das Ergebnis: Eine frische, strahlende Haut mit schönem Glow.

2. Concealer mischen

Für einen makellosen Look mischen Make-up-Artisten den Concealer mit einer Feuchtigkeitspflege im Verhältnis 1:3. So wird er cremiger, setzt sich nicht so schnell in den Fältchen ab und lässt sich perfekt verblenden. Übrigens: In den meisten Fällen wird das auch mit Foundation gemacht. So erhält sie mehr Glow und kann besser eingearbeitet werden.

Werbung

3. Natürlicher Glow

Um der Haut eine natürliche Ausstrahlung zu geben, tragen die meisten Make-up-Artisten den cremigen Highlighter vor der Foundation auf. Die beiden Texturen verblenden sich anschließend zu einem luminösen Teint. Alternativ kann man auch eine Highlighting Base auftragen – diese kann alleine oder als Grundierung für die Foundation getragen werden. Übrigens: Mit Rouge handhaben es die Pros auch so!

4. Blotting Paper

Wenn die Haut schnell wieder ölig wird, verzichten Visagisten auf zusätzliches Puder oder Foundation – die vielen Schichten lassen das Make-up mit der Zeit cakey und unregelmäßig aussehen. Stattdessen kommen Blotting Paper zum Einsatz, die wie ein Löschpapier nur den Ölglanz aufnehmen.

Tipp: Wer keinen Primer zur Hand hat, pudert sein Gesicht vor der Foundation mit Speisestärke ab!

5. Sunkissed Look

Für einen natürlich gebräunten Teint benutzen Make-up Pros einen Bronzer, der nur eine Nuance dunkler ist als der natürliche Hautton. Das dunkle Puder wird in Form einer 3 auf beide Gesichtshälften aufgetragen – beginnend mit der Stirn, dann die Wangenknochen, zum Schluss das Kinn. Die Apfelbäckchen werden anschließend mit einem rosigen Blush betont, denn die Wangen neigen dazu, leicht zu erröten, wenn sie gebräunt sind.

Werbung

6. Der richtige Highlighter

Ein guter Highlighter sorgt nur für Glow, nicht für sichtbare Farbe. Darum ist die richtige Nuance für den Hautton wichtig. Als Faustregel gilt: Silbrig pinke Highlighter eignen sich für helle Haut, goldene Nuancen für olivfarbene Haut und bronzige Highlighter für dunkle Haut.

7. Nude Lips

Nude Lips sind ein andauernder Trend und ein treuer Begleiter bei Fashion Shows und Foto-Shootings. Statt eines Lip Liners benutzen viele Profis einen hellen Augenbrauenstift, der eine klarere Kontur schafft und die Lippen nicht zu eindimensional aussehen lässt.

8. Voluminöse Lippen

Für Lippen, wie von der Biene gestochen, wenden Make-up-Artists einen einfachen Trick an. Der Mund wird zunächst mit einem Kosmetiktuch abgetupft und von Fett und anderen Rückständen befreit. Dann werden die Lippen mit einem transparenten Lip Gloss leicht über die Lippenkontur hinaus umrandet. Anschließend werden die Lippen mit einer dunkleren Farbe ausgefüllt. Der Clou: Mit der Zeit wird die dunkle Farbe in die transparente Farben ziehen und sich mit ihr verbinden. Das lässt den Mund voller und sinnlicher wirken.

9. Brauner Mascara

Schwarze Wimperntusche für die oberen und unteren Wimpern? Nein. Schwarzer Mascara oben, brauner Mascara unten. Die hellere Farbe sorgt für einen schönen Kontrast, betont die zarten unteren Wimpern und öffnet das Auge. Schwarze Wimperntusche auf den unteren Härchen kann das Auge schnell nach unten ziehen.

10. Augenbrauenfarbe mischen

Natürliche Augenbrauen haben nicht durchweg die gleiche Farbe. Aus diesem Grund benutzen Visagisten entweder zwei Farben für das Ausmalen oder variieren mit der Intensität: Am Anfang und am Ende sind die Augenbrauen heller, in der Mitte unter dem Brauenbogen am dunkelsten. So lassen sich kastige und unnatürliche Augenbrauen vermeiden!

Das interessiert Dich auch

Für den perfekten Teint sorgt die richtige Foundation. Wir sagen Dir, welche Foundation die richtige für Deinen Hauttyp ist. Pinsel sind wunderbare Helfer für ein schönes Make-Up und ein praktisches Tool für präzises Auftragen unterschiedlicher Texturen. Die neuen und heißbegehrten Lip Powder runden jeden Make-up ab.

Titelbild: ©Flaunter on Unsplash