frau bett schlafen

Augenringe? Nein, danke!

Wer kennt es nicht? Zu lange gefeiert, zu wenig geschlafen, eine ungesunde Lebensweise oder Stress im Job oder Privatleben – unser Körper dankt es uns mit tiefen, dunklen Schatten unter den Augen. Die Haut unter der Augenpartie ist die dünnste Haut unseres ganzen Körpers – gerade mal einen halben Millimeter dick. Unter der dünnen Oberfläche kann man die Blutgefäße durchschimmern sehen, die für die dunklen Augenringe verantwortlich sind. Neben einer gesunden Ernährung, ausreichend Schlaf und wenig Stress, kann man auch mit Make-Up die Waschbären-Augen kaschieren! Wie das geht, erfahrt Ihr jetzt!

Viele von uns benutzen bestimmt schon bei der Morgen-Routine eine aufhellende oder abschwellende Augencreme. Die meisten Cremes sollen die sogenannten „Puffy Eyes“, also dicke Augen, wegzaubern und gleichzeitig die „Dark Circles“, Augenringe, verblassen lassen. Ich muss sagen, so richtig funktioniert das bei mir nicht. Eine abschwellende Wirkung möchte ich nicht abstreiten, aber dunkle Schatten verschwinden davon nicht.

CONCEALER VS. COLOR CORRECTOR

Mittlerweile bietet der Markt ja einiges an Kosmetik, um Augenringe schnell und einfach zu kaschieren. Die meisten greifen wohl automatisch zum Concealer, der in unterschiedlichen Farben und Nuancen den Augenringen an den Kragen gehen soll. Im Normalfall funktioniert das auch ganz gut, aber hartnäckige Augenringe bekommt man damit nicht vollständig abgedeckt.

Werbung

gesicht-haut-augenringe-beautyNoch besser als ein Concealer funktioniert ein Color Corrector. Er korrigiert dunkelblaue Schatten mit einer Komplementärfarbe. Erinnert Ihr Euch noch an die Farbenlehre? Was liegt im Farbkreis auf der gegenüberliegenden Seite von blau? Richtig, ein Pfirsich-Orange-Ton. Diese Farbe neutralisiert blau und korrigiert so Augenringe. Ein Corrector wird vor dem Concealer aufgetragen und auch nur dort (nur dort!!), wo wirklich dunkle Schatten sind. Einfach mit dem Finger vorsichtig auftupfen und leicht verblenden – nicht reiben. Darüber dann den gewohnten Concealer geben und auch hier nur tupfen, ansonsten verrutscht der darunterliegende Corrector wieder. Schichten ist hier das Stichwort!

Der Concealer sollte immer ein bis zwei Nuancen heller sein als der natürliche Hautton. Achtet aber darauf, welchen Unterton Eure Haut hat und ob Ihr eher einen gelb- oder rotstichigen Concealer braucht.

WEITERE TIPPS GEGEN AUGENRINGE

1.) Genügend Schlaf: Schlafmangel kann oftmals ein Grund für Augenringe sein. Versucht früher ins Bett zu gehen und störende Faktoren, wie Stress, Streit oder koffeinhaltige Getränke, zu vermeiden.

2.) Ausgewogene Ernährung: Greift öfter mal zu frischem Obst, Gemüse und Fisch, denn der Tagesbedarf an Vitaminen und Mineralstoffen sollte gedeckt sein.

3.) Viel trinken: Wasser ist essentiell für unseren Körper, damit alles läuft! Auch Augenringe können auf einen Flüssigkeitsmangel hinweisen. Macht Euch kleine Notizen oder klebt Euch Post-its an den Bildschirm, die Euch ans Trinken erinnern.

Werbung

4.) Sport: Sport regt die Durchblutung an und die Sauerstoffversorgung steigt. Wer sich viel bewegt und fit hält, kann auch was gegen seine Augenringe tun!

gesicht-haut-augenringe-beauty-1Jeder von uns wird mal mit Augenringen zu kämpfen haben. Sollte es aber keine Besserung geben, können auch gesundheitliche Probleme in Frage kommen. Informiert Euch darüber und geht gegebenenfalls zum Arzt und lasst es checken!

Habt Ihr noch andere Tipps gegen Augenringe? Schreibt es mir in die Kommentare! ;-)

xoxo, Janina ♥︎