Wenn auf YouTube bizarre Videos von platzender Luftpolsterfolie und flüsternden Menschen millionenfach geschaut werden, dann steckt dahinter ASMR – Ein Phänomen, das wahrscheinlich jeder kennt, aber bis vor Kurzem nicht benennen konnte. Wir erklären euch den aktuellen Trend rund um Trigger und Tingles.

WAS IST ASMR?

ASMR ist eine Abkürzung, die für Autonomous Sensory Meridian Response steht. Eine deutsche Übersetzung gibt es bis jetzt nicht. Sie bezeichnet das Gefühl eines statisch-ähnlichen oder kribbelnden Gefühls auf der Haut. Umgangssprachlich wird ASMR auch Kopfkribbeln, Kopf-Orgasmus, Gehirnmassage und Sinnesmassage genannt. Es beginnt auf der Kopfhaut und führt vom Nacken über die obere Wirbelsäule entlang. Dieses Kitzeln sind die sogenannten Tingles, die durch bestimmte Reize (Trigger) ausgelöst werden und als beruhigend und angenehm empfunden werden.

gaensehaut

©MishaBeliy/iStock

Auslöser können zum Beispiel sein:

• Sanfte Berührungen am Kopf (z. B. beim Haarekämmen beim Friseur)
• Geräusche wie z.B. das Reiben von Händen oder Lippengeräusche
• Beruhigende Stimmen, leises Singen und sanftes Flüstern
• Sanftes Kratzen oder Tippen

Es gibt aber schier unendlich viele Trigger! Eines der meistgeklickten Videos der Userin „ASMR Darling“ zeigt zum Beispiel in einem vierstündigen Video 100 Trigger hintereinander! (Link unten bei den Linktipps).

DER ASMR-TREND IN DEN MEDIEN

Während viele schon mal ASMR erlebt haben, hat sich die Bezeichnung dafür erst seit etwa 2010 langsam verbreitet. Vor allem YouTube hat den „Kribbel-Trend“ gefördert und bekannt gemacht, da dort Videos hochgeladen wurden, die gezielt ASMR auslösen sollten. Einige davon erreichten schnell mehrere Millionen Klicks. Die ASMR-Community ist eine der erfolgreichsten auf YouTube und wächst stetig. Auch auf instagram gibt es inzwischen einige Accounts, die speziell Content für das „positive Kribbeln“ posten. Neben der visuellen Auslösung gibt es auch akustische ASMR-Reize in Audioaufnahmen und Podcasts. Viele Fans hören diese, um zu entspannen oder gar Schlafstörungen oder Panikattacken zu lindern.

haare kaemmen asmr

©FotoDuets/iStock

WAS SAGT DIE WISSENSCHAFT ZU ASMR?

Trotz der stetig wachsenden Beliebtheit ist das Phänomen bisher noch kaum wissenschaftlich erforscht, es wurde jedoch mit Ton-Berührung-Synästhesie verglichen (Das Wahrnehmen eigentlich physisch getrennter Bereiche als gekoppelte Empfindung). Neurologen halten es auch für möglich, dass nicht alle Menschen ASMR aufweisen, da sie sich neurologisch unterscheiden. Wichtig ist auch die Abgrenzung zu dem „Gänsehaut-Effekt“, den sogenannten „Chills“. Einerseits können ASMR-Empfindungen sehr lange anhalten, während die Chills nur einige Sekunden lang dauern, andererseits wurde beschrieben, dass ASMR im Gegensatz zu musikalischen Chills nicht von einem aufregenden Gefühl begleitet sei, sondern stattdessen sehr entspannend wirke.

FAZIT

Zugegeben, die Videos zu ASMR wirken auf den ersten Blick schon sehr befremdlich! Man schaut jemandem dabei zu, wie er flüsternd ein Mikrofon kämmt oder diverse Laute macht. Ich denke der Trend spaltet die Meinungen: Entweder man liebt ihn und kann relativ schnell süchtig werden oder man hat kein Verständnis dafür. Ich habe im Selbstversich jedenfalls festgestellt, dass ich wohl definitiv zu den „ASMR-fähigen“ Menschen gehöre. Es ist irgendwie auch erschreckend, da man von dem Kribbeln quasi überrascht wird und ich glaube nicht, dass ich mir regelmäßig ASMR Videos anschauen werde. Vielleicht probiert ihr es ja einfach mal selbst aus?

ASMR Videos zum Testen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Auch die Audio-Dateien der App Sonic Tonic können dank speziell erstellten Sounds und Klanglandschaften entspannend und beruhigend wirken. Ebenfalls ein Must-have für ASMR-Fans ist Slime – bunter Schleim, den wir noch aus Kindheitstagen kennen und der aktuell wieder Instagram erobert. Ein Klassiker für Entspannung, guten Schlaf und allgemeines Wohlbefinden ist Yoga!

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!