apfelessig
Schönheitselixier par excellence

Apfelessig: Detox-Drink und Beauty-Wunder

An apple a day keeps the doctor away! Kaum zu glauben, aber an diesem Spruch ist tatsächlich was dran. Nicht nur die Frucht selbst enthält viele Vitamine, Spurenelemente und Antioxidantien. Insbesondere Apfelessig soll ein wahrer Alleskönner sein, der sowohl von innen als auch von außen positiven Einfluss auf unsere Gesundheit nimmt. So soll er das Hautbild verbessern, für glänzendes und gesundes Haar sorgen und sogar beim Abnehmen helfen. 

Schönheitselixier Apfelessig

Als Hausmittel ist Apfelessig aufgrund seiner antiseptischen und antibakteriellen Wirkung schon lange bekannt. Jetzt avanciert das Essigwasser zum absoluten Detox-Star und Schönheitselixier. Ob als Trink-Kur, Badezusatz, Haarspülung oder Gesichtswasser, Apfelessig enthält viele Vitamine und Mineralstoffe. Dazu zählen u.a. Beta-Carotin, Folsäure, Vitamin B und C, Kalium, Magnesium, Eisen und Spurenelemente.

apfelessig hautpflege

©Benoitbruchez on iStock

Detox und Fatburner

Wenn es um Detox geht, ist Apfelessig ganz vorne mit dabei. Denn er regt nicht nur den Stoffwechsel an und fördert damit eine Entschlackung des Körpers, ein Glas Apfelessigwasser vor der ersten Mahlzeit des Tages aktiviert auch die Verdauung und wird so zum natürlichen Fatburner. Der saure Geschmack zügelt zusätzlich den Appetit, fördert das Sättigungsgefühl und schützt vor Heißhungerattacken. Dazu verdünnt man ein bis zwei Esslöffel Apfelessig in einem Glas warmem Wasser und trinkt die Mischung in kleinen Schlücken etwa eine halbe Stunde vor dem Frühstück. Wem der Geschmack des Essigs zu sauer ist, kann einen Teelöffel Honig hinzugeben.

Werbung

Schöne Haut mit Apfelessig

Auch für Haut ist Apfelessig sowohl als Getränk, als auch äußerlich angewendet eine absolute Wohltat. Er ist reich an Antioxidantien und schützt die Haut somit vor schädlichen Umwelteinflüssen und vorzeitiger Hautalterung. Gleichzeitig hat er einen reinigenden und desinfizierenden Effekt. Als Gesichtswasser wirkt es wie ein sanftes Peeling und kann Hautunreinheiten und Entzündungen mildern. Dazu gibt man einige Tropfen Apfelessig pur oder (bei sensibler Haut) mit etwas Wasser verdünnt auf eine Wattepad und streicht damit sanft über das Gesicht. Die Haut wird gereinigt, die Poren ziehen sich zusammen und das Hautbild wird ebenmäßiger und strahlender.

Tipp: Da Apfelessig einen ähnlichen ph-Wert wie die Haut hat, ist er als Badezusatz ein echter Geheimtipp bei trockener Haut. Gebt eine kleine Tasse Apfelessig in warmes Badewasser und badet etwa 20 Minuten darin, bevor ihr Euch mit lauwarmem Wasser abspült.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Training, Ernährung & Mindset (@iamstronger.de)

Glänzendes Haar

Supermodels wie Miranda Kerr schwören auf Apfelessig als Haarspülung. Der natürliche Conditioner pflegt trockenes Haar, beruhigt gereizte Kopfhaut und schenkt seidigen Glanz und Geschmeidigkeit. Verdünnt dazu zwei bis drei Teelöffel Apfelessig mit einem Glas Wasser, wascht Eure Haare wie gewohnt mit einem Shampoo und spült sie anschließend mit dem Apfelessigwasser. Massiert die Kopfhaut sanft mit den Fingerspitzen und lasst das Essigwasser einige Minuten einwirken. Dadurch wird die Durchblutung angeregt, Rückstände von Pflegeprodukten werden entfernt, die Schuppenschicht des Haares wird geschlossen und das Haar bekommt mehr Glanz und Geschmeidigkeit. Achtung: Eine häufige Anwendung von Apfelessig kann einen aufhellenden Effekt auf das Haar haben.

Das interessiert Dich auch

Natürliche Schönmacher lauern praktisch überall. So entpuppt sich beispielsweise der Kürbis als Power-Gemüse mit wahrem Schönheitspotenzial und auch Honig schmeckt nicht nur gut und ist gesund, sondern sorgt auch für einen strahlenden Teint. Besonders angetan hat es uns aber das wertvolle Öl der Hagebutten.

Titelbild: ©Olesia Misty on Unsplash