Das ist ein Trend, der sich gewaschen hat: Acid-Wash Denim mit der typischen markanten Waschung hat sich direkt aus den 80ern zurück auf die Laufstege katapultiert!

Wuchtige Puffärmel, kantige Schulterpolster oder knallenge Leggins – was viele Jahre auf „Bad Taste“- oder „80er“-Partys bestenfalls für gute Stimmung sorgte, ist längst wieder Trend. Es war also zu erwarten, dass auch die helle und extrem ausgeblichene Achtziger-Denim-Waschung „Acid-Wash“ jetzt wieder ganz vorne mitmischen will.

UND DIE CHANCEN STEHEN GUT!

High-Fashion Brands, wie Isabel Marant, Proenza Schouler oder Balmain, haben den verwaschenen Jeans-Style für die Frühjahr/Sommer-Saison bereits wieder über die Laufstege geschickt. Und das nicht nur auf Hosen, sondern auch auf Kleidern, Blazern oder Jacken.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nini Barbaqadze (@ninivibes) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von deb.hilton (@deb.hilton) am

DER HEUTIGE PROLL-FAKTOR?

Ist gering, zumindest in der richtigen Kombination. Zwar wirkt die Acid-Waschung auch im Allover-Look, erzeugt aber im Stilbruch mit schicken Basics, wie einem klassischen Trenchcoat oder edlem Kaschmir-Pullover einen coolen Bruch. Dazu passt: schlichter Silberschmuck, Pumps oder Mules. Lust auf einen kleinen Vorgeschmack?

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Ein Leben ohne Sneaker? Unvorstellbar. Schließlich sind sie nicht nur unschlagbar bequem und trendy – sie haben auch jede Menge Styling-Potential. Hier kommt unsere Top 4 der Neuheiten im Sneaker-Regal. Batik startet nach einigen mehr oder weniger gescheiterten Comeback-Saisons in 2019 so richtig durch. Wir zeigen Euch, wie man den Print-Klassiker jetzt in Szene setzt! Wie Influencer dem Logo-Trend jetzt Beine machen? Mit Strumpfhosen. Aber nicht irgendwelche: von High Fashion Brands, wie Gucci oder Fendi, müssen sie sein, und das soll man auch auf den ersten Blick erkennen!

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!