2019 warten ein paar Neuheiten fürs Haar auf: Wir sagen, welches sind und was sie für Euer Haar tun können.

Wir alle haben ab und an mit Haar-Problemchen zu kämpfen. Dann hängt unsere Mähne leblos herunter, obwohl wir sie gerade erst gewaschen haben, wir ärgern uns über Spliss oder stellen erschrocken fest, dass sich da ein paar Schuppen gebildet haben. Gut, dass die Beauty-Industrie immer weiter forscht und uns hilft, endlich Haare zu bekommen, mit denen wir uns rundum wohlfühlen. Welche Innovationen gerade richtig angesagt sind, verraten wir Euch.

HITZESCHUTZSHAMPOO

Bevor wir unsere Haare föhnen, sollten wir es mit ausreichend Hitzeschutzspray besprühen. Aber mal ehrlich: Lasst Ihr das Spray nicht auch häufig weg, um ein wenig Zeit zu sparen? Gut, dass es Hitzeschutzshampoos gibt. Die schenken unserem Haar bereits beim Waschen einen schützenden Film und sorgen dafür, dass es beim Föhnen nicht strapaziert wird – das perfekte 2-in-1-Produkt.

PEELING-SCHAUM

Für strapazierte Kopfhaut: Der Peeling-Schaum wird wie ein Körperpeeling auf die Kopfhaut einmassiert und soll auf diese Weise nicht nur Schüppchen entfernen, sondern Haut und Haar von Rückständen Eurer Stylingprodukte sowie Schmutz aus der Umwelt befreien. Schöner Nebeneffekt: Eine weiche und zarte Kopfhaut, auf der die Haare wunderbar wachsen können. Gibt’s z.B. von Bumble&Bumble.

STEAM-MASKEN

Steam-Masken bestehen aus einem Vliestuch, das Ihr Euch wie einen Turban um das Haar wickelt. Dadurch entsteht eine angenehme Wärme, die dafür sorgt, dass die in der Maske enthaltenen Wirkstoffe leicht an das Haar abgegeben werden. Euer Haar freut sich über Feuchtigkeit und wird seidig glatt. Gibt´s z.B. von ikoo.

DAS NÄHKIT FÜR´S HAAR

Hochsteckfrisuren können ganz schön knifflig sein und wenn sie uns dann gelungen sind, halten sie nicht einmal besonders lang. Kevin Murphy hat für dieses Problem ein spezielles Nähkit entwickelt. Dieses enthält drei verschiedenfarbige, reißfeste Leinenfäden und zwei Nadeln. Wie beim Nähen wird der Faden am eigenen Haar festgemacht und es entsteht ein nahtloser Hochstecklook. Findet Ihr z.B. bei Kevin Murphy.

TROCKENSHAMPOO-TÜCHER

Wer mal wieder keine Zeit zum Haarewaschen hatte, greift mittlerweile zum Trockenshampoo. Zu Hause ist das praktisch, unterwegs sind wir fettigen, hängenden Haaren jedoch schutzlos ausgeliefert. Glücklicherweise helfen uns die praktischen Trockenshampoo-Tücher. Das sind Tücher in der Größe eines Wattepads, die problemlos in jede Handtasche passen und in Sekundenschnelle überschüssigen Talg aufnehmen. Ergebnis: Ein sauberer Look wie frisch gewaschen. Gibt’s bei ikoo.

ANSATZSPRAY

Ansatzsprays sind mit und ohne Farbpigmente erhältlich und eine Wunderwaffe an Bad Hair Days. Wächst Euer Ansatz langsam heraus, helft Ihr einfach mit der passenden Farbe aus der Dose nach. Und wenn Euer Haar platt herunterhängt, Ihr aber gerade keine Zeit für eine ausgiebige Waschsession habt, sprüht Ihr einfach etwas Volumenansatzpray auf den Kopf und schon sieht Eure Mähne aus wie frisch gewaschen.

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Wir zeigen Euch Naturkosmetik der Luxusklasse vor, zeigen, welche neuen Labels Naturkosmetik-Fans unbedingt kennen sollten und stellen Euch lesenswerte Bücher rund um das Thema Schönheit vor.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!