Die 80er sind zurück und beglücken uns nicht nur in der Fashion mit Trend-Comebacks. Auch in der Beauty feiert das schrille Jahrzehnt ein Revival und beschert uns einen Frisurentrend, den einige von uns zumindest so ähnlich sicher noch aus Kindertagen kennen: Zig-Zag-Hair! 

Hand auf´s Herz: Wer war als Kind ebenso wie ich total verrückt nach gekreppten Haaren? Die coole Wuschelmähne ließ sich ganz einfach mit einem Kreppeisen zaubern und war total angesagt. Jetzt feiert die 80er-Frise ihr Comeback, aber natürlich nicht ohne stylisches Update!

gekreppte-haare

Die gekreppten Haare haben jetzt nämlich eine richtig schöne Zick-Zack Form (daher auch der Name: Zig-Zag-Hair), sind größer und definierter als ihre Vorgänger und natürlich ein absoluter Hingucker.

Ein passendes Styling-Tool gibt es derzeit nur von der US-Firma Glampalm. Das ZIGZAG STYLING IRON hat so gut wie nichts mit den herkömmlichen Kreppeisen gemeinsam, sondern sieht vielmehr aus wie ein Lockenstab mit einem wellenförmigen Eisen.

Die Haare werden Strähne für Strähne um das heiße Eisen gewickelt und nach kurzer Zeit hat man cool Zick-Zack Locken. Und so geht´s:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Zig-Zag-Hair Trend lässt sich aber auch ohne das kostspieliges Tool zaubern. Einen ähnlichen Effekt soll man nämlich auch erzielen, wenn man die Haare über Nacht um breite Pappstreifen wickelt 😉

DAS WIRD DICH AUCH INTERESSIEREN

Passend zum Zig-Zag-Hair erleben wir auch in der Fashion ein 80ies-Revival: Schulterpolster sind wieder Trend. Aber auch Basecaps zieren vermehrt die Köpfe der It-Girls und Fashionistas. Welche Teile 2017 sonst noch angesagt sind, erfährst Du in unserem Überblick.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!