Der Frühling ist da und mit ihm der Startschuss für die Hochzeitssaison. Damit der schönste Tag im Leben perfekt wird, darf ab sofort geplant, organisiert und inszeniert werden. Insbesondere der eigene Auftritt, denn wenn alle Augen auf die Braut gerichtet sind, zählt vor allem Eines: das Brautkleid. Doch mindestens genauso wichtig ist der perfekte Brautschuh. Wir erklären Euch, welche Modelle Trend sind, und worauf Ihr beim Kauf achten solltet!

WER DIE WAHL HAT…

…dem fällt in 2019 die Auswahl besonders schwer: Filigrane Modelle aus weißem Leder oder elfenbeinfarbenem Satin passen zu klassischen Kleidern in A-Linie. Aufwendige Strass- und Perlen-Verzierungen sowie Spitzeneinsätze sind die Edelvariante und die perfekte Ergänzung für romantische Brautkleider. Figurbetonte Spitzenkleider machen in Kombination mit Sandaletten in Metallic-Tönen einen verführerischen Hüftschwung, und wer sich für einen modernen Look entscheidet, setzt auf Modelle mit Plateau oder extravagantem Absatz. Ihr wollt die Nacht durchtanzen? Dann sind feminine Ballerinas oder elegante Slingbacks die bequeme Alternative zu hohen Absätzen.

füße mit filigranen brautschuhen

©iStockphotoo | sansara

Brautschuhe in Weiß, Elfenbein und Creme sind grundsätzlich die sichere Wahl, aber in Sachen Farbwahl müssen es nicht immer die Klassiker sein. Immer mehr Bräute entscheiden sich für einen Farbtupfer in beispielsweise Rosa, Azurblau oder glänzenden Metallictönen. Deshalb gilt: Traut Euch!

HOCHWERTIG UND BEQUEM

Ihr kennt das: In Sachen Schuhe schaltet sich unser Verstand regelmäßig aus. Das führt nicht nur dazu, dass unsere finanzielle Schmerzgrenze für ein neues Paar High Heels äußerst „variabel“ ausfällt, auch in puncto Bequemlichkeit machen wir gerne mal ein paar Abstriche. Doch wenn es um den schönsten Tag im Leben geht, sollte uns das nicht passieren. Schließlich sollte der Gang zum Altar keine Stolperpartie werden. Es gilt: Brautschuhe müssen nicht nur perfekt zum Brautkleid passen, man sollte sich auch ideal in ihnen bewegen können, denn ein Hochzeitstag ist lang und fordert extrem viel „Beinarbeit“.

Deshalb macht es Sinn auf Qualität zu achten, und den einen oder anderen Euro mehr in ein Modell aus hochwertigem Material und mit einer guten Sohle sowie Innenverarbeitung zu investierten. Tipp: Brautschuhe sollten in jedem Fall vor der Hochzeit zu Hause eingelaufen werden. Wer am Hochzeitstag auf Nummer sicher gehen möchte, verwendet Gelpolster für die Fersen oder Fußballen und investiert von Anfang an in Wechselschuhe, in die man zur späten Stunde hineinschlüpfen kann.

BRAUTSCHUHE PERSONALISIEREN

Es gibt unzählige Varianten, mit denen man Brautschuhen mit einfachen DIY-Tricks einen persönlichen Touch verleihen kann. „I do“-Sticker, die auf die Sohle geklebt werden, machen die Schuhe zum absoluten Hingucker und sorgen während der Trauung für gute Laune bei den Hochzeitsgästen.

sohlen von brautschuhen mit aufschrift i do

©iStockphoto | freemixer

Übrigens: Eine alte Tradition ist es, die Schuhsohle mit einer Widmung oder einem Spruch zu beschriften. Wenn nach der durchtanzten Hochzeitsnacht nichts mehr von der Schrift zu sehen ist, wird das Glück Einzug halten. Alternativ können auch die Namen der weiblichen Hochzeitsgäste auf die Sohle geschrieben werden, die Single sind. Der Name, der am Ende des Tages noch zu entziffern ist, wir die nächste Braut.

PEDIKÜRE NICHT VERGESSEN!

Und zu guter Letzt gilt: Kein Brautschuh ist perfekt, wenn nicht ein gut gepflegter Fuß in ihm steckt. Deshalb sollte man seinen Füßen vor der Hochzeit noch einmal eine Extraportion Pflege gönnen. Entweder legt Ihr selbst Hand an (die Basispflege für gepflegte Füße erklären wir Euch hier!), oder Ihr gönnt Euch ein professionelles Beauty-Programm in einem Pediküre-Salon. Ein SOS-Kit mit Fußdeo, Blasenpflaster & Co. sollte natürlich auch am Hochzeitstag nicht fehlen, dann steht einer rauschenden Partynacht mit Glitter und Konfettiregen nichts mehr im Weg!

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Mit einem ausladenden Cinderella-Kleid ins Standesamt? Ja, das kann man machen. Doch die meisten von uns behalten sich den filmreifen Carrie-Bradshaw-Moment lieber für die kirchliche Trauung vor und setzen auf einen dezenten Look. Auf den großen Auftritt muss man trotzdem nicht verzichten – zumindest nicht, wenn man auf einen dieser drei Trend-Looks setzt! Am schönsten Tag im Leben muss alles passen. Vor allem das Brautkleid! Gar nicht so einfach, wenn es auch noch erschwinglich sein soll. Wir haben ein paar echte Traumkleider gefunden, die nicht nur günstig sind, sondern auch für einen unvergesslichen Auftritt sorgen!

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!