nachhaltige kosmetik
Es geht auch anders

Upcycling Beauty – der neue nachhaltige Kosmetik-Trend

Dass in unseren Beauty-Produkten ausschließlich nachhaltige Inhaltsstoffe stecken, die uns und in der Umwelt gleichermaßen gut tun, ist für uns selbstverständlich. Und auch die Verpackungen, in denen unsere Cremes, Masken und Seren stecken, bestehen immer öfter nicht mehr aus unnötigem Plastik. Doch das Thema Green Beauty geht noch weiter: Kosmetikbrands haben den Upcycling-Trend für sich entdeckt. Was dahinter steckt und warum uns das richtig gut gefällt, erfahrt Ihr hier.

Wiederverwendete Rohstoffe für unsere Schönheit

Den Begriff Upcycling habt Ihr sicher schon einmal in den Bereichen Interieur und Fashion gehört: Möbelstücke erhalten ein cooles Update durch eine frische Farbe und ein Pullover aus der letzten Saison wird durch Patches wieder hip. Upcycling ist endlich auch in der Beauty-Szene angekommen. Brands verwenden für ihre Produkte übriggebliebene Rohstoffe, die sonst im Müll gelandet wären. Dazu zählen etwa Reste von Olivenöl, Extrakte aus den Schalen von Zitrusfrüchten, Kaffeesatz oder Bestandteile von Kakaopulver. Auch getrocknete Kerne, die in der Fruchtverarbeitung zu Säften übrig geblieben sind, können einen Mehrwert in Beauty-Produkten haben. Und der Abfall von Trauben aus der Weinindustrie eignet sich für natürliche Haarfärbemittel.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von mellow NOIR (@mellow_noir)

Diese Labels upcyceln bereits

Möchtet Ihr Euch Beauty-Produkte ins Badezimmer stellen, die mit wiederverwendeten Rohstoffen angereichert sind, solltet Ihr Euch mellow Noir ansehen. Hier findet Ihr Hautpflege, die auf die Power von Kaffee setzt. Dafür nutzt die Brand Kaffeeöl aus zu 100 Prozent verbrauchtem Kaffee. Und auch C!RCLY hält in seinem Sortiment Skincare parat, deren Inhaltsstoffe aus wertvollen Rückständen – etwa aus Kaffee oder Obstschalen – bestehen. Doch Upcycling findet nicht nur bei Körper- und Gesichtspflege statt. So stecken auch im neuen Duft von Issey Miyake „a drop d´issey“ upcycelte Inhaltsstoffe: Zeder stammt aus wiederverarbeiteter Baumrinde aus der Möbelindustrie und Vanillin RC wird aus 100% erneuerbarem Kohlenstoff gewonnen, der etwa beim Recyceln von Kunststoff entsteht.

Werbung

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CIRCLY (@circlybeauty)

Upcycling in Eurem Badezimmer

Übrigens: Auch Ihr selbst könnt Euch dem Upcycling-Trend anschließen. Bewahrt doch einfach mal Eure leeren Fläschchen und Tiegel auf und nutzt diese für die Aufbewahrung von Schmuck oder macht kleine Vasen daraus. Viele der Packages unserer liebsten Beauty-Brands sind schließlich viel zu hübsch, um ihnen nicht ein zweites Leben in unseren vier Wänden zu schenken.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Dimgo Handmade | Naturkosmetik (@dimgohandmade)

Das interessiert Dich auch

Clevere Beauty Brands haben den Begriff „Clean Beauty“ ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um Produkte, die auf oft kritisierte Inhaltsstoffe verzichten. Natürliche Wimpernpflege ohne Hormone ist ebenfalls angesagter denn je. Was ist das Geheimnis der nordischen Schönheit? Wir haben uns 5 Schönheitsrituale der Nordlichter angeschaut.

Titelbild: ©Karolina Grabowska on Pexels