Wir wissen längst: Es kommt nicht auf die Größe an. Doch hin und wieder möchten auch wir Mädels unter 1,65m unseren ganz großen Auftritt haben. Ein Wunschtraum? Ganz und gar nicht – es gilt nur, ein paar essenzielle Stylingregeln zu beachten. Welche das sind, erklären wir Euch jetzt, und die passenden Sommer-Outfits liefern wir gleich mit!

Hach ja, mit schwindelerregenden High Heels und dicken Plateau-Sohlen schummeln sich kleine Frauen gerne mal um einige Zentimeter größer. Aber so ganz unter uns: Wer hat schon Lust, den ganzen Tag auf wackeligen Hacken herumzustolzieren? Eben. Und deshalb kann auch ein gutes Styling mit ausgewogenen Proportionen helfen, die Silhouette in Wunschgröße zu strecken.

Shorts von Miss Selfridge

©Miss Selfridge

DIE PERFEKTE PASSFORM

Die gute Nachricht vorweg: Unzählige Labels, wie ASOS, Missguided, Topshop, Vero Moda, Miss Selfridge oder New Look, bieten bereits Petite-Kollektionen an, die kürzer geschnitten und so kleinen Silhouetten angepasst sind. Kurze Jacken und Skinny-Jeans sind vorteilhafter als Oversized-Mäntel und weite Palazzo-Pants. Und bei der Farbwahl punkten monochrome Looks gegen wildes Colour-Blocking. Für mehr Abwechslung sorgt stattdessen die Kombination von unterschiedlichen Materialien.

Stylingtipps für kleine Frauen

(1) Brille Marc Jacobs, ca. 169 Euro über misterspex.de | (2) T-Shirt SECOND FEMALE, ca. 54,99 Euro über Breuninger.com | (3) Jacke ZARA, ca. 69,95 Euro | (4) Shorts ASOS | (5) Schuhe ZARA, ca. 69,95 Euro

KURZE OBERTEILE MIT EINBLICK

Oberste Regel: Je kürzer das Oberteil, umso länger wirkt der Körper. Kurz geschnittene Jacken, Shirts und Pullover verlängern optisch die Beine. Wer dazu noch knappe Shorts oder High Waist-Hosen kombiniert, mogelt sich zusätzlich um ein paar Zentimeter größer. Mehr Größe lässt sich zudem mit tiefen Ausschnitten und schulterfreien Tops herausholen. Die tiefen Einblicke strecken den Hals und somit auch die Silhouette.

Stylingtipps für kleine Frauen

(1) Top Stradivarius, ca. 15,95 Euro | (2) Hose Stradivarius, ca. 29,95 Euro | (3) Tasche New Look | (4) Schuhe Dune, ca. 99 Euro | (5) Ohrringe MALAIKARAISS, ca. 69 Euro

DEN FOKUS AUF DIE TAILLE GELEGT

High Waist-Hosen und Paperbag-Pants rücken die Taille in den Fokus und zaubern so Endlosbeine. Für die nötige Lässigkeit sorgen schlichte Tops und schmale Blusen, die in den Hosenbund gesteckt werden. Den gleichen Effekt haben auch hoch geschnittene Röcke. Wer seine Beine lieber verstecken möchte, kann neben Mini-Röcken auch Midi-Modelle oder Maxi-Skirts tragen – solange die Taille betont wird. Übrigens: Mit den High Waist-Unterteilen lässt sich auch ein kleines Bäuchlein geschickt kaschieren.

Outfit für kleine Frauen

(1) Shirt Marc O’Polo, ca. 89,90 Euro über Breuninger.com | (2) Kette MALAIKARAISS, ca. 64 Euro | (3) Hose Gina Tricot, ca. 39,95 Euro | (4) Tasche Very

AUCH FLACHE SCHUHE BEWEISEN GRÖSSE

Wie bereits erwähnt: Hohe Hacken sind keine Voraussetzung, um Größe zu zeigen. Flache Sandalen, Ballerinas oder Sneaker fügen sich genauso gut in das Outfit ein. Einzige Voraussetzung: Sie sollten die gleiche Farbe wie die Hose haben. Aber auch in Kombination zu den High-Waist-Modellen machen die Flats eine gute Figur, da die hoch geschnittenen Hosen oder Röcke bereits für mehr Körpergröße sorgen.

KLECKERN STATT KLOTZEN

Finger weg vom Statement-Schmuck! Wuchtige Ketten können den Look „erschlagen“ und große Statement-Ringe verkürzen sogar optisch zierliche Hände. Stattdessen solltet Ihr filigranem Schmuck den Vorzug geben.

Kette von MALAIKARAISS

©MALAIKARAISS

ÜBRIGENS…

Wenn Euch für das richtige Körpergefühl noch der WOW!-Po fehlt, findet Ihr hier die besten Stylingtricks!

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!